Zum Inhalt springen
Inhalt

Federer analysiert sein Spiel Zwischen Zufriedenheit und ein wenig «Säich»

Roger Federer zieht nach seinem ersten Auftritt in Melbourne Bilanz. Trotz des klaren Sieges ärgert ihn etwas.

Legende: Video «Bedingungen sind ein wenig langsamer als in Perth» abspielen. Laufzeit 01:34 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.01.2019.

«Es ist toll, wieder hier zu spielen», betonte Roger Federer nach seinem Auftaktsieg gegen Denis Istomin. Die Lockerheit war auch im Spiel des Schweizers zu sehen. Er habe verschiedene Sachen ausprobieren können, und die hätten eigentlich alle gut funktioniert. «Ich habe meinen Aufschlag sehr gut geschützt», fand er.

Weitere Aussagen von Federer zum Startspiel:

  • «Es ist zunächst immer eine Anpassung an die best-of-five-Spiele. Da muss man mehr investieren, die Kräfte gut einteilen und die Konzentration hochhalten. Ich kann sehr zufrieden sein.»
  • «Die Bedingungen sind ein wenig langsamer als in Perth, deswegen braucht es eine kleine Umstellung.»

Gab es auch Negatives im Spiel?

  • «Vielleicht hätte ich im 2. und 3. Satz den Sack eher zumachen können. Er hatte manchmal Glück, in die richtige Ecke zu gehen und ich spielte am Schluss ein wenig einen ‹Säich› zusammen. Aber ich musste keinen Breakball abwehren, es geht weiter wie in Perth. Das ist das Wichtigste.»

Weiter geht es für Federer am Mittwoch. Die Weltnummer 3 trifft in der Zweitrunden-Partie auf den Briten Daniel Evans.

Legende: Video Lockerer Aufgalopp für Roger Federer abspielen. Laufzeit 01:55 Minuten.
Aus sportaktuell vom 14.01.2019.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 11 Uhr, 14.01.19

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.