Zum Inhalt springen
Inhalt

Grand-Slam-Turniere Federers Achtelfinal wegen Dunkelheit unterbrochen

Das Achtelfinalduell zwischen Roger Federer und Gaël Monfils (ATP 14) ist am Sonntagabend wegen der anbrechenden Dämmerung beim Stand von 1:1 nach Sätzen unterbrochen worden. Die Partie wird am Montag um ca. 12:30 Uhr fortgesetzt.

Legende: Video Federer-Monfils: Entscheidende Punkte bis zum Unterbruch abspielen. Laufzeit 01:30 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 31.05.2015.

Nachdem der Spielbetrieb an den French Open am Sonntag während mehreren Stunden wegen Regens eingestellt werden musste, begann der Achtelfinal zwischen Federer und Monfils erst kurz vor 19:30 Uhr.

Der Baselbieter erwischte den besseren Start und entschied den 1. Durchgang nach nicht einmal 30 Minuten mit 6:3 für sich. Im 2. Satz tat sich Federer mit den windigen Verhältnissen auf dem Court Philippe-Chatrier dann deutlich schwerer, zog mit 4:6 den Kürzeren und dürfte deshalb froh sein, dass der Schiedsrichter die Partie in der Folge auf Montag vertagte.

Legende: Video Federer und Monfils räumen den Court abspielen. Laufzeit 01:11 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 31.05.2015.

Fortsetzung am Montagmittag

Welcher der beiden Spieler im Viertelfinal auf Stan Wawrinka trifft, machen Federer und Monfils am Montagmittag aus. Die Fortsetzung des Matches ist als 2. Partie des Tages ebenfalls auf dem Hauptplatz am Bois de Boulogne angesetzt worden. Zuvor stehen dort Lucie Safarova und Maria Scharapowa im Einsatz, die ihren Achtelfinal ebenfalls bereits am Sonntag hätten bestreiten sollen.

Sendebezug: SRF zwei/info, sportlive, 31.05.2015, 13:10 Uhr

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabian Rüegg, Lyss
    hallo leute, ihr redet machmal als könnte nur federer tennis spielen und es wäre für ihn das einfachste auf der welt jeden gegner vom platz zu schiessen. und wenn er das dann mal nicht schafft, dann heisst es schlecht gespielt oder aufhören. hallo, die anderen können auch was, was gerade roger ganz genau weiss und auch respektiert. heute braucht es normalerweise gegen jeden spieler aus den top 130 eine gute leistung um als sieger vom platz zu gehen. bei best of 5 trifft dies noch mehr zu.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von F. Fehr, Kreuzlingen
    Lustig. Da gewinnt Federer 3 Matches jeweils in überzeugender Manier und niemand kommentiert irgendetwas. Nun steht er im Achtelfinal. Hier trifft man nominell auf die besten 16 Spieler der Welt; oder zumindest auf jene, die einen Topspieler eliminiert haben. Kaum verliert er einen Satz, sind die Kritiker wieder da. Federer hatte eine relativ einfach Auslosung und ist fit. Da kann noch viel passieren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marco Sitz, Zürich
    Ich habe das Gefühl, das Federer mittlerweile mehr Mühe hat sehr lange intensive Partien für sich zu entscheiden. Da kommt der heutige Unterbruch der Partie meiner Meinung sehr gelegen. So kann er sich eine Nacht erholen und Morgen sozusagen nur noch ein Best of 3-Match (zu Ende) spielen. Ich hoffe der Wind legt sich etwas. Viel Glück Roger!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen