Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Medienkonferenz statt WM Murray: «Wollen wir nicht das Spiel schauen?»

Andy Murray ist ein grosser Fussballfan. Dumm nur, dass die Organisatoren von Wimbledon darauf keine Rücksicht nahmen.

Die Partie Frankreich - Argentinien war die bislang wohl spektakulärste an dieser WM. Zuschauer rund um den Globus waren begeistert. Andy Murray nicht. Der Schotte verpasste das Schauspiel, weil er gleichzeitig eine Medienkonferenz geben musste.

Dabei hätte Murray viel lieber Mbappé & Co. zugesehen als über seinen Startrunden-Gegner Benoît Paire Auskunft zu geben.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.