Zum Inhalt springen

Header

Video
Barty - Alexandrowa: Kurz-Highlights
Aus Sport-Clip vom 13.02.2021.
abspielen
Inhalt

Melbourne: Round-up Frauen Barty und Switolina auf Kurs – Pliskova gegen Landsfrau out

  • Ashleigh Barty (AUS/WTA 1) s. Ekaterina Alexandrowa (RUS/WTA 32) 6:2, 6:4
  • Jelina Switolina (UKR/WTA 5) s. Julia Putinzewa (KAZ/WTA 28) 6:4, 6:0
  • Karolina Pliskova (CZE/WTA 6) u. Karolina Muchova (CZE/WTA 27) 5:7, 5:7
  • Donna Vekic (CRO/WTA 33) s. Kaia Kanepi (EST/WTA 65) 5:7, 7:6 (7:2), 6:4

Barty hält die Hoffnungen der Australier aufrecht

Die Australian Open haben wegen eines erneuten Lockdowns zwar vorübergehend ihr Publikum verloren, nicht aber das einheimische Aushängeschild Ashleigh Barty. Die 24-jährige «Aussie»-Frau korrigierte in beiden Umgängen gegen die Weltnummer 32 Ekaterina Alexandrowa einen Break-Rückstand und blieb letztlich an ihrem Heimturnier weiter ohne Satzverlust. Seit Christine O'Neils Triumph 1978 warten die Gastgeber auf eine heimische Einzel-Championne. Barty hat schon einen Grand-Slam-Triumph errungen: 2019 in der Fremde bei den French Open. Auf dem Weg zum nächsten Anlauf, die Sehnsucht der gastgebenden Nation zu stillen, heisst die nächste Etappe für Barty Shelby Rogers (USA/WTA 57).

Switolina im 2. Satz ohne Gegenwehr

Nach einer abermals souveränen Vorstellung steht Jelina Switolina ohne Satzverlust im Achtelfinal. Die an Setzposition 5 geführte Ukrainerin bekundete gegen Julia Putinzewa nur wenig Mühe und hatte spätestens im 2. Satz alles unter Kontrolle. Als nächste Gegnerin wartet die ungesetzte Amerikanerin Jessica Pegula (WTA 61), die bei ihrem 6:2, 6:1 in der 3. Runde über Kristina Mladenovic (FRA/WTA 52) ebenso zügig unterwegs war.

Jelina Switolina ballt die linke Faust.
Legende: Sie zeigt Emotionen Jelina Switolina nach ihrem Achtelfinal-Einzug. imago images

Switolina nimmt an ihrem 32. Major-Turnier Anlauf, um sich erstmals zur Grand-Slam-Championne zu küren. Bislang waren zwei Halbfinal-Qualifikationen (je 2019 in Wimbledon und New York) ihre beste Ausbeute.

Pliskova vom 5:0 zum 5:7

Karolina Pliskova dagegen, auch sie noch ohne Grand-Slam-Trophäe im Palmarès, muss weiter auf ihren Durchbruch warten. Die US-Finalistin von 2016 scheiterte schon wieder früh in der 3. Runde gegen die um 21 Plätze schlechter klassierte Landsfrau Karolina Muchova. Pliskova schenkte im 2. Durchgang eine 5:0-Führung her. Seit den US Open 2019 konnte die 28-Jährige bei einem der 4 wichtigsten Saison-Turnieren keine 3 Siege mehr aneinanderreihen. Muchova dagegen fordert in ihrem 3. Major-Achtelfinal nun Elise Mertens, die unwiderstehliche Bezwingerin von Belinda Bencic, Link öffnet in einem neuen Fenster.

SRF zwei, sportlive, 12.02.2021 09:05 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Koni Flütsch  (KOMANKO)
    Meine 4 Top-Favoritinnen - Barty gehört nicht dazu -, duellieren sich. Swiatek gegen Halep und Osaka gegen Muguruza. Eine der Siegerinnen dieser zwei Duelle wird gewinnen. Dies ist natürlich nur mein Tipp, keine Prophezeihung :-). Glaube nicht, dass Barty dem Druck standhalten kann. Entscheidend könnte jedoch noch sein, ob mit oder ohne Publikum gespielt wird.