Zum Inhalt springen
Inhalt

Motivationsrede für Kyrgios Der Schiedsrichter, dein Freund und Helfer

Im Zweitrundenspiel von Nick Kyrgios ereignete sich eine kuriose Szene. Mittendrin Schiedsrichter Mohamed Lahyani.

4:6, 0:3 lag Nick Kyrgios in der Partie gegen den Franzosen Pierre-Hugues Herbert zurück, als Mohamed Lahyani beim Seitenwechsel plötzlich von seinem Stuhl stieg. Er beugte sich zum Australier, der zuvor ausgebuht wurde, hinunter und sagte: «Ich will dir helfen. Ich weiss, das bist nicht du.»

Die aufmunternden Worte des Schiedsrichters verfehlten ihre Wirkung nicht. Kyrgios drehte die Partie, gewann 4:6, 7:6 (8:6), 6:3, 6:0 und machte das Duell mit Roger Federer perfekt.

Gegner Herbert not amused

Nach der Partie äusserte sich auch Kyrgios zur ungewöhnlichen Szene. «Er hat zu mir gesagt, dass es ein schlechtes Bild für den Sport sei», so der Australier, der bis zum Zwischenfall phasenweise extrem lustlos agiert hatte und lautstark mit sich haderte. Den Vorwurf, Lahyani habe ihm geholfen oder Tipps gegeben, sei lächerlich.

Gegner Herbert, der von der Unterhaltung zunächst gar nichts mitbekommen hatte, kritisierte Lahyanis Verhalten, nachdem er ein Video der besagten Szene gesehen hatte. «Alles, was ich weiss, ist, dass Nick von diesem Zeitpunkt an ein anderer Spieler war», so der Franzose.

Wawrinka-Freundin Vekic hat ihre Meinung gemacht

Vorfall wird untersucht

Tatsächlich hat der amerikanische Tennisverband USTA angekündigt, den Vorfall zu untersuchen. US-Open-Oberschiedsrichter Brian Earley erklärte, Lahyani habe den Stuhl verlassen, damit ihn Kyrgios im Lärm verstehe. Er habe sich erkundigen wollen, ob der Australier medizinische Hilfe benötige. Zudem habe er ihn darauf hingewiesen, dass er einschreiten müsse, falls Kyrgios weiter so desinteressiert wirke.

Auch Andy Roddick äussert sich zur Aktion von Lahyani

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 30.08.2018, 23:00 Uhr

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von martin blättler (bruggegumper)
    Kyrgios hat viel Aehnlichkeit mit Neymar.Beides Heulsusen und ungeeignet für Sport auf diesem Niveau.Ein Schiedsrichter soll richten und nicht Psychotherapie vermitteln.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von tom martini (tomline)
    Etwas hat Mohamed Lahyani ja wohl bewirkt. Wenn ein Spieler 4:9 Games hinten liegt, und ab diesem Moment 19:6 Games voran spielt, dann hat der Coach Mohamed Lahyani seine Wirkung erreicht. Und genau das darf nicht sein.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Seppli Moser (Moser)
    das mit kyrgios ist noch schade, ist doch solch ein talent. diese Jungs muss man nur bissel erziehen. paar an die ohren oder so. die moderne welt ist zu nett mit u.a. der irrlehre psychologie. du musst nicht reden mit einem fachmann, sondern mal ein oberleutnant oder so paar wochen auf die tour als begleitung mitnehmen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen