Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

New York ohne die Nummer 1? Djokovic überlegt, die US Open auszulassen

Der Serbe zieht in Betracht, nicht zum Major-Turnier in New York zu reisen und die Saison stattdessen auf Sand zu beginnen.

Novak Djokovic.
Legende: Lässt er die US Open dieses Jahr aus? Novak Djokovic. imago images

«Es sind ziemlich extreme Bedingungen zum Spielen», sagte Novak Djokovic gegenüber dem serbischen Staatsfernsehen RTS in Anspielung auf die Pläne der US-Open-Organisatoren. «Ich denke nicht, dass dies vertretbar ist.»

Damit meinte die Weltnummer 1 die Pläne, das Grand-Slam-Turnier in New York unter Einhaltung von strikten Massnahmen wie etwa nur einem Betreuer pro Spieler oder einer zweiwöchigen Quarantäne durchzuführen.

So wie der momentane Stand der Dinge ist, würde ich die Saison wahrscheinlich Anfang September auf Sand beginnen.
Autor: Novak Djokovic

Die meisten Spieler, mit denen er gesprochen habe, hätten sich ziemlich negativ dazu geäussert, ob sie nach New York reisen würden, so Djokovic. «So wie der momentane Stand der Dinge ist, würde ich die Saison wahrscheinlich Anfang September auf Sand beginnen.»

Die verschobenen French Open sollen am 27. September – 3 Wochen nach dem Ende des Hartplatzturniers in New York – beginnen. Dazwischen ist offenbar angedacht, die Sand-Turniere in Madrid und Rom nachzuholen, wie auf Twitter durchsickerte.

Die Verantwortlichen in New York wollen die SpielerInnen am Mittwoch an einem virtuellen Meeting über die Pläne informieren.

Olympia-Platzvergabe nach French Open 2021

Die ATP- und WTA-Rankings, die nach den French Open 2021 am 7. Juni erscheinen, sind massgebend für die Vergabe der Plätze für das Olympische Tennisturnier der um ein Jahr verschobenen Sommerspiele in Tokio. Dies gab der Internationale Tennisverband ITF am Dienstag bekannt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bengt Olav Stromberg  (B.O.S.)
    Schlechte Nachrichten für Rafael Nadal. Selber wird er sich voll auf Roland Garros konzentrieren müssen. Fokussiert er auf einen Sieg am US Open, wird er nicht in drei Wochen auf Sand umstellen können. Körperlich ist das nicht machbar. Konzentriert sich Djokovic voll auf Sand, hat er sehr gute Chancen, Paris zu gewinnen. Es sei denn, er spielt im Final gegen Thiem. Ergo kann man davon ausgehen, dass Roger Federers Grand-Slam-Rekord ungebrochen bleiben wird. Für Federer-Fans eine gute Botschaft.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen