Zum Inhalt springen

Header

Video
Osaka: «Es war ein sehr harter Match» (englisch)
Aus Sport-Clip vom 13.09.2020.
abspielen
Inhalt

Osakas Triumph an den US Open Weisse Final-Weste und Azarenka als Inspiration

Naomi Osaka gewinnt auch ihren 3. Major-Final. Nach dem Sieg an den US Open zollt sie auch ihrer Gegnerin Anerkennung.

Naomi Osaka, die in der Weltrangliste auf Rang 3 klettert, erlebte mit dem Titel an den US Open in New York eine Genugtuung nach einigen Rückschlägen. Nach ihren beiden Grand-Slam-Titeln (US Open 2018 und Australian Open 2019) war sie die Nummer 1 der Welt – doch die Japanerin kam mit den hohen Erwartungen nicht zurecht. Bei den folgenden 4 Major-Turnieren kam sie nicht mehr über die Achtelfinals hinaus.

Nun ist Osaka in New York dort auf den Thron zurückgekehrt, wo sie ihren ersten grossen Erfolg gefeiert hat. «Meine Mentalität ist ganz anders als vor 2 Jahren», hatte sie vor dem Final gegen Azarenka gesagt. «Ich habe durch Höhen und Tiefen viel gelernt. Ich bin mental stärker und fühle mich fitter.»

Das war für mich sehr inspirierend, weil ich dir schon zugeschaut habe, als du früher hier gespielt hast.
Autor: Naomi Osaka

Trotz dieser Aussage im Vorfeld schien Osaka zu Beginn des Finals dann aber nicht wirklich bereit zu sein. Die Japanerin fand nach miserablem Start aber einen Weg aus dieser schwierigen Situation und konnte die Partie drehen. «Es war ein harter Match für mich. Ich dachte mir nur: ‹Es wäre peinlich, wenn ich hier in unter einer Stunde verliere›», scherzte sie im Siegerinterview.

Für ihre unterlegene Gegnerin Azarenka hatte Osaka nur anerkennende Worte: «Das war für mich sehr inspirierend, weil ich dir schon zugeschaut habe, als du früher hier gespielt hast.»

Azarenka zum 3. Mal geschlagen

Für Azarenka war es derweil bereits die 3. Finalniederlage an den US Open, 2012 und 2013 hatte sie jeweils gegen Serena Williams verloren. «Ich denke, ich muss es einfach wieder versuchen», sagte die Belarussin nach dem Match mit einem Schmunzeln.

Video
Azarenka: «Es war ein langer Weg» (englisch)
Aus Sport-Clip vom 13.09.2020.
abspielen

In denselben Jahren hatte Asarenka bei den Australian Open ihre einzigen beiden Grand-Slam-Titel gewonnen. Danach wurde sie von Verletzungen und Formkrisen zurückgeworfen, darüber hinaus geriet sie nach der Geburt ihres Sohnes Leo 2016 in einen Sorgerechtsstreit mit dem Vater des Kindes.

Trotz der Niederlage gegen Osaka hat Azarenka nun eindrücklich unter Beweis gestellt, dass mit ihr auch in Zukunft wieder zu rechnen sein wird.

Video
Zusammenfassung Osaka - Azarenka
Aus Sport-Clip vom 13.09.2020.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 12.09.20, 22:15 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Felix Burch  (Fritzli)
    Sehr gut zurück gekommen,Naomi,nach einem verschlafenen 1.Satz,zu nervös, aber die Sätze 2&3 waren dann die Osaka die wir kennen.GRATULATION