Zum Inhalt springen

Regen in Paris Nadal, Del Potro und Co. müssen nachsitzen

Der Regen hat den Organisatoren der French Open einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Männer-Viertelfinals konnten nicht beendet werden.

Legende: Video Regen stoppt Nadal und Schwartzman abspielen. Laufzeit 00:51 Minuten.
Aus sportflash vom 06.06.2018.

Wegen dem schlechten Wetter mussten die beiden restlichen Männer-Viertelfinals an den French Open abgebrochen und auf Donnerstag verschoben werden.

Nadals 1. Satzverlust in Paris seit 3 Jahren

Titelverteidiger Rafael Nadal verlor gegen den Argentinier Diego Schwartzman, die Nummer 12 der Welt, erstmals seit 3 Jahren in Paris wieder einen Satz. Die Partie wird bei 4:6, 5:3, 30:15 aus Sicht von Nadal wieder aufgenommen.

Im zweiten Viertelfinal steht es zwischen Juan Martin Del Potro (Arg) und dem Kroaten Marin Cilic im ersten Satz 5:5 im Tiebreak.

Zeitlicher Spielraum

Die Verschiebung ist vom Programm her kein grosses Problem, da die Männer-Halbfinals erst am Freitag vorgesehen sind.

18 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Steff Stemmer (Steff)
    Bei dieser Spielweise bin ich erstaunt, dass Nadal nicht an allen Gelenken getaped ist? Schwartzman hat m.E. das filigranere Spiel und - diese Rückhand... Wau!! Zeit für eine Wachablösung, hoffe auf Thiem vs. Del Potro im Final!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Guido Casellini (CAS)
    Mal sehen ob Rafa auch dies mal die Nacht "übersteht" und sich wieder fit aufs Feld spielen wird.......hoffe aber, dass dasselbe auch Diego erlebt hat.....und sich nicht all zu viel geträumt hat.....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Miguel Burri (Vamos Rafa)
    Auch wenn Nadal miserabel gestartet war - dabei den 1.Satz nur mit 4:6 & mit 4Punkten unterschied verlor! - war er noch Meilenweit von einer Niederlage entfernt. Auch war der Gegner nicht so überlegen, wie alle Fed-Fans dies gerne hätten! Ich finde es sehr sehr unfair irgend jemanden - der einfach mit seinem Lieblingsspieler mithalten kann oder z.T. sogar besser ist - Doping vorzuwerfen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Luzia Nyffeler (Luzia Nyffeler)
      Was bringt Sie zur Annahme, dass alle Fed-Fans etwas gegen Nadal hätten? Ich mag Rafa wie auch Federer und finde es toll, dass beide in der gleichen Äre spielen und uns mit Wahnsinnsmatches begeistern konnten und können.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen