Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Entscheidung bei Rybakina gegen Williams
Aus Sport-Clip vom 06.06.2021.
abspielen
Inhalt

Round-up French Open: Frauen Williams im Achtelfinal von Rybakina gestoppt

Serena Williams muss weiter auf ihren 24. Major-Triumph warten. Die 39-Jährige unterliegt im Paris-Achtelfinal Elena Rybakina.

Die Top-10-Spielerinnen

  • Serena Williams (WTA 8) - Elena Rybakina (WTA 22) 3:6, 5:7

Seit den Australian Open 2017 und der anschliessenden Geburt ihrer Tochter jagt Serena Williams dem 24. Grand-Slam-Titel hinterher, der sie auf eine Stufe mit der Rekordhalterin Margaret Court bringen würde. Doch die bald 40-jährige US-Amerikanerin muss weiter warten. Im Achtelfinal der French Open unterlag sie der Kasachin Elena Rybakina in 1:17 Stunden mit 3:6, 5:7.

Favoritensterben geht weiter

Damit sind bei den Frauen nur noch 2 Spielerinnen aus den Top 15 im Turnier, in der unteren Tableauhälfte gar keine mehr. Folglich steht fest, dass eine aus dem Quartett Rybakina, Anastasia Pawljutschenkowa (WTA 32), Paula Badosa (WTA 35) und Tamara Zidansek (WTA 85) am Samstag im Final stehen wird.

Pawljutschenkowa warf im Achtelfinal Geheimfavoritin Victoria Azarenka (WTA 16) aus dem Turnier. Die Russin besiegte die Belarussin mit 5:7, 6:3, 6:2 und bekommt es im Viertelfinal am Dienstag mit Rybakina zu tun. Die Spanierin Badosa behielt in einer engen Partie gegen die Tschechin Marketa Vondrousova (WTA 21) mit 6:4, 3:6, 6:2 die Oberhand. Ihre nächste Gegnerin Zidansek setzte sich gegen Sorana Cirstea (WTA 54) durch.

SRF zwei, sportlive, 02.06.2021, 11:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Salzmann  (pfefferusalz)
    Die Körpersprache von Fr. Williams ist schlecht. Zuwenig spritzig und träge. Ich denke sie wird noch länger warten müssen bis zum nächsten Turniersieg. Die Bühne verlassen wäre wahrscheinlich das richtige.