Zum Inhalt springen

Header

Szenen aus Djokovic-Schwartzman
Aus Sport-Clip vom 26.01.2020.
Inhalt

Round-up Melbourne Djokovic weiter in bester Spiellaune

Der Serbe lässt Diego Schwartzman keine Chance und steht im Viertelfinal. Dort trifft er auf einen alten Bekannten.

Die Top-10-SpielerInnen

  • Novak Djokovic (ATP 2) - Diego Schwartzman (ATP 14) 6:3, 6:4, 6:4
  • Petra Kvitova (WTA 8) - Maria Sakkari (WTA 23) 6:7, 6:3, 6:2
  • Ashleigh Barty (WTA 1) - Alison Riske (WTA 19) 6:3, 1:6, 6:4

Novak Djokovic (ATP 2) pflügt in Melbourne weiter durchs Tableau. Die Weltnummer 2 liess sich auch vom quirligen Diego Schwartzman (ATP 14) nicht aufhalten und gab keinen Satz ab. Egal, was der Argentinier auch versuchte, Djokovic fand auf alles eine Antwort.

Vorjahresfinalistin Petra Kvitova (WTA 8) darf weiter von ihrem ersten Australian-Open-Sieg träumen. Die Tschechin drehte gegen die Griechin Maria Sakkari (WTA 23) nach verlorenem Startsatz auf und siegte am Ende verdient.

Etwas zittern musste Kvitovas nächste Gegnerin Ashleigh Barty. Die australische Weltnummer 1 hatte gegen Alison Riske (WTA 19) im 2. Satz einen Durchhänger, setzte sich am Ende aber trotzdem in 3 Sätzen und eineinhalb Stunden durch. Die Lokalmatadorin erreicht damit wie letztes Jahr den Viertelfinal.

Die Wiedergeburt

Milos Raonic (ATP 35) erlebt in Melbourne eine Art Renaissance. Der Kanadier, zuletzt immer wieder von Verletzungen gestoppt, qualifizierte sich dank einem 6:4, 6:3, 7:5 gegen Marin Cilic (ATP 39) für den Viertelfinal, wo er auf Djokovic trifft. Die bisherigen 9 Begegnungen gingen allesamt an den Serben.

«Ich werde wohl mehr als 35 Asse schlagen müssen, um eine Chance zu haben», blickte er mit Schmunzeln auf das Spiel voraus. Gegen Cilic hatte der Kanadier mit seinem Aufschlag brilliert.

Lauf gestoppt

Für «Teen Sensation» Cori Gauff (WTA 67) sind die Australian Open im Achtelfinal zu Ende gegangen. Die 15-jährige Amerikanerin, die in der 3. Runde Titelverteidigerin Naomi Osaka ausgeschaltet hatte, scheiterte mit 7:6, 3:6, 0:6 an Landsfrau Sofia Kenin (WTA 15).

Szenen aus Gauff-Kenin
Aus Sport-Clip vom 26.01.2020.

Ebenfalls ausgeschieden ist Wang Qiang (WTA 29). Die Bezwingerin von Serena Williams unterlag Ons Jabeur (WTA 78) mit 6:7, 1:6. Die Tunesierin ist damit die erste Spielerin aus dem arabischen Raum seit 2004, die einen Grand-Slam-Viertelfinal erreicht. Damals stand Hicham Arazi unter den letzten Acht.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 25.1.20, 03:30 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

Mehr aus Grand-Slam-TurniereLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen