Zum Inhalt springen

Header

Barty - Tsurenko: Satz- und Matchbälle
Aus Sport-Clip vom 20.01.2020.
Inhalt

Round-up Melbourne: Frauen Barty wackelt erst, dreht dann aber auf

Die Weltnummer 1 steht in Melbourne nach einem 3-Satz-Sieg in Runde 2. Auch Titelverteidigerin Naomi Osaka meistert die Starthürde.

Die Top-10-Spielerinnen

  • Ashleigh Barty (WTA 1) - Lesia Tsurenko (WTA 120) 5:7, 6:1, 6:1
  • Naomi Osaka (WTA 4) - Marie Bouzkova (WTA 57) 6:2, 6:4
  • Serena Williams (WTA 9) - Anastasia Potapowa (WTA 90) 6:0, 6:3
  • Petra Kvitova (WTA 8) – Katerina Siniakowa (WTA 58) 6:1, 6:0

Vor heimischem Publikum hat Ashleigh Barty ein überraschendes Aus in der 1. Runde vermieden. Die Australierin startete zögerlich und musste gegen Lesia Tsurenko den 1. Durchgang mit 5:7 abgeben. Gerade noch rechtzeitig wusste die Weltnummer 1 den Schalter aber umzulegen. Barty fand zu ihrem Spiel und überliess ihrer ukrainischen Widersacherin in den Sätzen 2 und 3 nur noch je ein Game. Nächste Gegnerin der French-Open-Siegerin 2019 ist entweder Polona Hercog (WTA 48) oder Rebecca Peterson (WTA 44).

Einen erfolgreichen Start in die Mission Titelverteidigung erlebte Naomi Osaka. Gegen Marie Bouzkova gewann die Japanerin nach nicht ganz eineinhalb Stunden in 2 Sätzen. Allerdings passte bei der 22-Jährigen noch nicht alles zusammen: Ihren 29 Winnern stellte sie 28 unerzwungene Fehler gegenüber (15 mehr als ihre Gegnerin). Im 2. Satz musste sich Osaka nach einem 2:4-Rückstand zurückkämpfen. Als nächstes wartet Zheng Saisai aus China.

Naomi Osaka.
Legende: Erfolgreich zurück «Down Under» Naomi Osaka. Reuters

Die siebenfache Melbourne-Siegerin Serena Williams liess der erst 18-jährigen Anastasia Potapowa beim 6:0, 6:3 wenig Chancen. Vor allem im 1. Satz, der nur 20 Minuten dauerte, zahlte die junge Russin Lehrgeld. Williams startete damit erfolgreich in ihre bereits 19. (!) Australian Open.

Keine Gnade kannte Petra Kvitova. Die zweifache Wimbledon-Siegerin fegte ihre tschechische Landsfrau Katerina Siniakowa in gerade einmal 50 Minuten mit 6:1, 6:0 vom Platz. Die Aussenseiterin war derart überfordert mit der Situation, dass sie im 2. Durchgang zwischen den Ballwechseln Tränen der Hilflosigkeit vergoss.

Das Generationen-Duell

24 Jahre (!) trennen Cori Gauff (WTA 69) und Venus Williams (WTA 55). Im 2. Direktduell behielt die 15-Jährige gegen die 39-Jährige zum 2. Mal die Oberhand. Den umkämpften 1. Satz entschied Gauff im Tiebreak für sich. Im Anschluss ging es für die Teenagerin deutlich einfacher. Den 2. Durchgang sicherte sich Gauff mit 6:3 und trifft in Runde 2 nun auf die Rumänin Sorana Cirstea (WTA 74).

Die Überraschung

Frühzeitig die Koffer packen muss neben Venus Williams auch Sloane Stephens (WTA 25). Der US-Open-Siegerin von 2017 entglitt die Partie gegen Shuai Zhang (WTA 40) nach dem Gewinn des Startsatzes noch. Die Chinesin setzte sich nach rund 2 Stunden mit 2:6, 7:5, 6:2 durch.

Das Wetter

Schon am ersten Tag wurde der Spielplan durcheinandergewirbelt. Grund war aber nicht wie in den vergangenen Tagen die verrauchte Luft infolge der Buschbrände, sondern heftiger Regen. Auf den Aussenplätzen konnten nur wenige Partien zu Ende gespielt werden.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 20.01.20, 01:00 Uhr

Mehr aus Grand-Slam-TurniereLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen