Zum Inhalt springen

Header

Video
Osaka zieht an US Open problemlos in die 3. Runde ein
Aus Sport-Clip vom 03.09.2020.
abspielen
Inhalt

Round-up US Open: Frauen Youngster Li überrascht – Osaka ohne Probleme

Die 20-Jährige Ann Li mischt das Tableau auf und gibt wie Naomi Osaka nur 3 Games ab.

Die Überraschung

Der Vormarsch der ungesetzten Ann Li geht weiter: Im US-Duell mit Alison Riske (WTA 20) setzte sich die erst 20-Jährige diskussionslos 6:0, 6:3 durch. Mit bestechendem Power-Tennis jagte sie ihre 10 Jahre ältere Landsfrau über den Platz. Riske spielte aber auch fehleranfällig und lud Li beispielsweise in ihrem 1. Aufschlagspiel mit 3 Doppelfehlern in Folge (!) zum Break ein. Die Weltnummer 128 Li hat damit 2 Siege gegen Spielerinnen aus den Top 75 geholt – und beide fuhr sie in dieser Woche ein (zuvor gegen Arantxa Rus).

Video
Die besten Winner bei Li - Riske
Aus Sport-Clip vom 03.09.2020.
abspielen

Die Mitfavoritinnen

Ebenfalls nur 3 Games abgegeben hat Naomi Osaka (WTA 9). Die Japanerin gewann gegen Camila Giorgi (WTA 74) locker mit 6:1, 6:2. «Mein Service und meine Einstellung haben heute gepasst», analysierte die an Nummer 4 gesetzte Osaka. Allerdings wurde sie von ihrer italienischen Gegnerin auch kaum gefordert. Zum Ende hin machte es Osaka nochmals spannend und verwandelte erst ihren 3. Matchball.

Überraschungsfrau Li trifft nun auf die routinierte Angelique Kerber (WTA 23). Die vormalige Turniersiegerin meinte nach ihrem Triumph im deutschen Duell mit Anna-Lena Friedsam (WTA 109) : «Natürlich ist alles etwas anders als normal, aber ich hoffe, dass ich noch lange in der Blase bleiben darf.» 6:3, 7:6 (8:6) hiess es nach 1:40 Stunden für die deutsche Nummer 1.

Kerber wurde vor allem im 2. Durchgang voll gefordert und vermied nur mit grosser Mühe einen Gang in den 3. Satz. Die 32-Jährige war sogar froh darüber: «Ich denke, es ist wichtig, um Matchpraxis und Rhythmus zu bekommen».

Radio SRF 3, 01.09.2020, 22:06 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen