Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Die Entscheidung bei Williams - Scharapowa abspielen. Laufzeit 00:23 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 27.08.2019.
Inhalt

Tag 1 an den US Open Round-up: Williams lässt Scharapowa keine Chance

Williams mit Machtdemonstration

US-Superstar Serena Williams hat bei den US Open das mit Spannung erwartete Auftaktduell mit der früheren Weltranglistenersten Maria Scharapowa klar für sich entschieden. Gegen die Russin, der Williams auch schon in drei Grand-Slam-Endspielen gegenüberstand, hatte die 23-malige Major-Siegerin keine Mühe und zog durch ein 6:1, 6:1 in nur 58 Minuten in die zweite Runde ein. Dort wartet Wildcard-Inhaberin Caty McNally (USA), die sich gegen Timea Bacsinszky durchgesetzt hat.

Djokovic meistert erste Hürde souverän

Der erste Schritt in Richtung Titelverteidigung ist für Novak Djokovic geschafft. Die serbische Weltnummer 1 gewann ihre Auftaktpartie gegen den Spanier Roberto Carballés Baena (ATP 76) in etwas weniger als zwei Stunden mit 6:4, 6:1, 6:4. Zwar spielte der Aussenseiter phasenweise gut mit, Djokovic hatte das Geschehen aber stets unter Kontrolle. Der dreifache US-Open-Champion liess keine einzige Breakchance zu und nahm Carballés Baena seinerseits 4 Mal den Service ab. Nächster Gegner von Djokovic ist der Argentinier Juan Ignacio Londero (ATP 56).

Kerber muss bereits die Segel streichen

Kaum haben die US Open begonnen, sind sie für Angelique Kerber bereits wieder vorbei. Die deutsche Weltnummer 14 zog in der Startrunde gegen die Französin Kristina Mladenovic (WTA 54) mit 5:7, 6:0, 4:6 den Kürzeren. Bereits in Wimbledon (2. Runde) und an den French Open (1. Runde) schied Kerber in dieser Saison frühzeitig aus. 2016 hatte die 31-Jährige in New York noch triumphieren können.

Angelique Kerber.
Legende: Herbe Enttäuschung Angelique Kerber muss an den US Open bereits die Koffer packen. Getty Images

Medwedew nimmt Fahrt auf

Nach seinem Triumph beim ATP-1000-Turnier in Cincinnati haben ihn viele auch für die US Open auf der Rechnung. Der Start ist Daniil Medwedew (ATP 5) problemlos geglückt. Der Russe liess dem Inder Prajnesh Gunneswaran (ATP 88) keine Chance und siegte in 1:25 Stunden 6:4, 6:1, 6:2. In der 2. Runde bekommt es der 23-jährige Medwedew mit Hugo Dellien (ATP 84) aus Bolivien zu tun.

Daniil Medwedew.
Legende: Findet gut ins Turnier Daniil Medwedew. Reuters

Fognini scheitert an Aufschlagshünen

Einen Dämpfer setzte es für Fabio Fognini ab. Die Weltnummer 11 aus Italien fand gegen den 2,11-m-Hünen Reilly Opelka (ATP 42) kein Rezept und unterlag dem US-Amerikaner nach fast 3 Stunden mit 3:6, 4:6, 7:6 (8:6), 3:6. Opelka hatte bereits in Wimbledon für eine Überraschung gesorgt, als er in Runde 2 Stan Wawrinka ausschaltete.

Sendebezug: srf.ch/sport, Webonly-Livestream, 26.08.2019, 19:30 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.