Zum Inhalt springen

Header

Nadal siegt und beschenkt Ballmädchen
Aus Sport-Clip vom 23.01.2020.
Inhalt

Tag 4 an den Australian Open Nadals Küsschen nach dem Kopftreffer – Thiem über 5 Sätze

Die Weltnummer 1 hat gegen Federico Delbonis alles im Griff, schiesst im 3. Satz aber ein Ballmädchen ab. Dominic Thiem muss über die volle Distanz.

Die Top-10-SpielerInnen

  • Rafael Nadal (ATP 1) - Federico Delbonis (ATP 29) 6:3, 7:6 (7:4), 6:1.
  • Daniil Medwedew (ATP 4) - Pedro Martinez (ATP 168) 7:5, 6:1, 6:3
  • Dominic Thiem (ATP 5) - Alex Bolt (ATP 140) 6:2, 5:7, 6:7 (5:7), 6:1, 6:2
  • Alexander Zverev (ATP 7) - Igor Gerassimow (ATP 98) 7:6 (7:5), 6:4, 7:5
  • Simona Halep (WTA 3) - Harriet Dart (WTA 173) 6:2, 6:4
  • Karolina Pliskova (WTA 2) - Laura Siegemund (WTA 72) 6:3, 6:3

Rafael Nadal hatte in seinem Zweitrundenmatch gegen den Argentinier Federico Delbonis (ATP 29) nur im 2. Satz Mühe. Nach dem mit 7:4 gewonnenen Tiebreak war der Widerstand Delbonis' gebrochen. Einen Aufreger hatte der Match im einseitigen 3. Satz noch parat: Nach einem missglückten Vorhand-Return Nadals bekam ein Ballmädchen den Ball mit voller Wucht an den Kopf. Das Mädchen steckte den Kopftreffer aber erstaunlich locker weg – nach einem Küsschen Nadals sowieso.

Daniil Medwedew hat ohne gröbere Probleme die 3. Runde der Australian Open erreicht. Gegen den spanischen Qualifikanten Pedro Martinez gab es in Melbourne nur zwei kurze kritische Momente. Im 1. Satz gelang Medwedew das entscheidende Break erst zum 7:5. Im 2. Durchgang musste die Weltnummer 4 wegen Nasenblutens ein Medical Break einziehen. Alles kein Problem, nach 2:09 Stunden stand der 3-Satz-Sieg fest.

Knapp ein Déjà-vu hat Dominic Thiem vermieden. Der Österreicher geriet gegen den australischen Qualifikanten Alex Bolt mit 1:2 Sätzen in Rücklage, gab danach aber nur noch 3 Games ab. 2019 war Thiem in Runde 2 an einem Aussie-Qualifikanten gescheitert. Damals gab der Niederösterreicher gegen Alexei Popyrin im 3. Satz auf, nachdem er in der Startrunde einen Fünfsätzer gespielt hatte.

Nach 2 Runden noch ohne Satzverlust ist Alexander Zverev. Der Deutsche kam gegen den Weissrussen Igor Gerassimow gleichwohl nicht ohne Probleme durch. Im Tiebreak des 1. Satzes verspielte Zverev zunächst eine 5:1-Führung. Im 3. Satz lag der Hamburger 5:2 vorne, ehe er 9 Punkte in Folge verlor. Auch einen 1. Matchball liess Zverev ungenutzt verstreichen. Mit seinem 3. Break (bei insgesamt 14 Chancen) machte der Favorit den Sack dann doch noch zu.

Den längsten Auftritt hatten Karen Chatschanow (RUS) und Mikael Ymer (SWE). Nach 4:34 Stunden gewann der Russe das Tiebreak des 5. Satzes mit 10:8. Er trifft nun auf Nick Kyrgios.

Nach Viereinhalb-Stunden-Marathon: Chatschanow k.o.
Aus Sport-Clip vom 23.01.2020.

Bei den Frauen gab sich Simona Halep keine Blösse. Die Weltnummer 3 aus Rumänien benötigte gegen die britische Qualifikantin Harriet Dart 77 Minuten, um den Zweisatzsieg perfekt zu machen. Erst mit dem Sieg vor Augen geriet Halep noch einmal ins Stocken. Bei 5:2 liess sie einen Matchball ungenutzt und musste Dart auf 4:5 herankommen lassen. Ihre insgesamt 4. Chance nutzte sie dann aber zum Sieg.

Mit Karolina Pliskova bekundete auch die Nummer 2 wie erwartet keine Probleme. Die Tschechin liess sich gegen die Deutsche Laura Siegemund auch von einem 1:3-Rückstand im 1. Satz nicht aus der Ruhe bringen. 6 gewonnene Games in Serie brachten die ihre Gegnerin um 17 cm überragende Pliskova auf Kurs Richtung 3. Runde.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 23.1.20, 01:05 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

Mehr aus Grand-Slam-TurniereLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen