Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Turnierdirektor bestätigt Federer will an den Australian Open 2021 spielen

Laut Turnierdirektor Craig Tiley hat der Schweizer seine Teilnahme für das Major in Melbourne bestätigt.

Roger Federer.
Legende: Kehrt in Melbourne zurück Roger Federer. Keystone

«Roger hat diesen Vormittag bestätigt, dass er hier sein wird», sagte Craig Tiley, Turnierdirektor der Australian Open, gegenüber dem australischen Fernsehsender Channel 9. Eine Bestätigung Federers auf seinen Social-Media-Kanälen gibt es noch nicht. Das Grand-Slam-Turnier in Melbourne soll ab dem 18. Januar 2021 stattfinden.

Federer stand zuletzt am 7. Februar beim «Match in Africa» gegen Rafael Nadal im Einsatz. Danach musste sich der Baselbieter 2 Knieoperationen unterziehen. Die Saison war für ihn damit beendet.

Zweiwöchige Quarantäne

Vor dem Turnier müssen sich sämtliche Spieler nach ihrer Ankunft aufgrund der Corona-Pandemie für 2 Wochen in Quarantäne begeben. Die Zuschauerauslastung soll im Vergleich zu den Vorjahren 25 bis 50 Prozent betragen.

Laut Tiley wird auch Serena Williams in Melbourne antreten und einen neuen Anlauf nehmen, den Major-Rekord von Margaret Court (24 Titel) zu egalisieren.

Video
Archiv: Federer unterliegt Djokovic im Australian-Open-Halbfinal
Aus Sport-Clip vom 30.01.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Guido Casellini  (CAS)
    Gott sei zurück !!
  • Kommentar von Max Muster  (MaxMustermann)
    Schön zu hören dass endlich mal wieder ein konstanter Schweizer Tennis spielt. Die anderen SchweizerInnen haben immer wieder ihre Tiefs und spielen leider sehr unkonstant
  • Kommentar von Fridolin Rolfö  (F.Rolfö)
    Roger Federer wird es bei den Australien Open ähnlich ergehen wie Serena Williams bei ihren letzten beiden Auftritten bei Grand Slam Turnieren. Er wird sang- und klanglos untergehen...
    Genau wie die Williams-Schwestern hat er den richtigen Zeitpunkt für seinen Abgang verpasst. Ein Fan hat Tränen in den Augen!
    1. Antwort von Daniel Hüppin  (Daniel Hüppin)
      @Fridolin Rolfö: Also an den US-Open ist Serena Williams nicht sang- und klanglos untergegangen, sondern hat es immerhin bis in den Halbfinal geschafft. Sollte dies Roger Federer an den nächsten Australian Open gelingen, wäre das schon eine ziemlich gute Leistung, vor allem nach seiner langen Absenz in diesem Jahr.
    2. Antwort von Keller Mägi  (TennisSport)
      Fridolin Rolfö, haben wir das Turnier verpasst? Oder, schön, dass Sie uns sagen, wie es kommen wird. Abgesehen von ihrer genialen Weitsicht, hat ein Fan "Freude"-Tränen in den Augen, dass er wieder spielt, das haben sie auch sehr gut erkannt.
    3. Antwort von Guido Casellini  (CAS)
      RF mit den Williams Sister zu vergleichen......auch nicht mal "gewichtsmässig".....