Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

US Open: Round-up Frauen Swiatek wendet Out ab – Pegula locker weiter

Die Polin hat gegen Jule Niemeier hart zu kämpfen. Jessica Pegula und Aryna Sabalenka stehen ebenfalls im Viertelfinal.

Iga Swiatek.
Legende: Hatte gegen Niemeier mächtig zu kämpfen Iga Swiatek. Photo by Jamie Squire/Getty Images

Die 2. Hälfte der Achtelfinals

  • Iga Swiatek (POL/WTA 1) s. Jule Niemeier (GER/WTA 108) 2:6, 6:4, 6:0
  • Jessica Pegula (USA/WTA 8) s. Petra Kvitova (CZE/WTA 21) 6:3, 6:2
  • Danielle Collins (USA/WTA 19) u. Aryna Sabalenka (BLR/WTA 6) 6:3, 3:6, 2:6
  • Karolina Pliskova (CZE/WTA 22) s. Victoria Azarenka (BLR/WTA 26) 7:5, 6:7 (5:7), 6:2

Sie wackelte, aber sie fiel nicht: Iga Swiatek konnte gegen die Deutsche Jule Niemeier ein vorzeitiges Ausscheiden in New York verhindern und gewann in drei Sätzen 2:6, 6:4, 6:0. Die Partie hatte für die Weltnummer 1 schlecht begonnen. Bereits im 1. Game kassierte Swiatek ein Break, von dem sie sich nicht mehr erholte und den Satz mit 2:6 verlor. Im 2. Durchgang, in dem es nicht weniger als sieben Service-Durchbrüche zu verbuchen gab, meldete sich die Polin zurück. Danach war der Widerstand Niemeiers gebrochen, Swiatek konnte sich nach 2:22 Stunden über das Viertelfinal-Ticket freuen. Dort trifft sie auf Jessica Pegula.

Pegula weiter, Collins out

Die Lokalmatadorin Pegula schaffte souverän den Einzug in die Viertelfinals. In nur 1:13 Stunden schlug die US-Amerikanerin Petra Kvitova mit 6:3, 6:2. Im 2. Satz reagierte Pegula auf den 0:2-Rückstand mit gleich sechs gewonnenen Games in Serie. Trotz der kurzen Spielzeit waren die Spielerinnen über zwei Stunden beschäftigt: Bereits nach zwei Games musste die Partie wegen Regens für über 45 Minuten unterbrochen werden. Für Pegula ist es der erste Viertelfinal-Einzug an den US Open.

Die Viertelfinal-Quali einer weiteren US-Amerikanerin verhinderte Aryna Sabalenka: Gegen Danielle Collins fand die Belarussin lange kein probates Mittel, was sich im 2. Satz beim Stand von 4:3 zugunsten Sabalenkas änderte: Trotz offenkundigen Problemen am linken Oberschenkel drehte die Weltnummer 6 auf und holte sich am Ende den Sieg in drei Sätzen mit 3:6, 6:3, 6:2. Kleiner Trost für die US-Amerikanerin: Die längste «Rally» über 15 Schläge entschied Collins für sich.

Sabalenka trifft nun auf Bencic-Bezwingerin Karolina Pliskova, die weiter ihren ersten Grand-Slam-Titel im Blick hat. Die 30-jährige Tschechin setzte sich in einem Duell zweier früherer Weltranglistenersten in rund 3 Stunden gegen die Belarussin Victoria Azarenka mit 7:5, 6:7 (5:7), 6:2 durch und steht zum fünften Mal im Viertelfinal von New York. 2016 erreichte Pliskova bereits den Final. «Mein Aufschlag und mein Spiel sind gut. So habe ich gegen jede Gegnerin eine Chance», sagte Pliskova.

SRF zwei, sportlive, 05.09.2022, 01:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel