Zum Inhalt springen

Header

Video
Die wichtigsten Punkte beim Duell Medwedew - Wu
Aus Sport-Clip vom 03.09.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 50 Sekunden.
Inhalt

US Open: Round-up Männer Medwedew spaziert in den Achtelfinal – dort wartet Kyrgios

Daniil Medwedew erreicht an den US Open problemlos den Achtelfinal. Deutlich mehr zu kämpfen hat Casper Ruud.

Die Top-10-Spieler

  • Daniil Medwedew (RUS/ATP 1) s. Wu Yibing (CHN/ATP 174) 6:4, 6:2, 6:2
  • Casper Ruud (NOR/ATP 7) s. Tommy Paul (USA/ATP 34) 7:6 (7:3), 6:7 (5:7), 7:6 (7:2), 5:7, 6:0

Weil sich Serena Williams in ihrem Drittrunden-Spiel gegen Ajla Tomljanovic über 3 Stunden gegen das vorzeitige Karriereende letztlich erfolglos aufgelehnt hatte, kam Daniil Medwedew im Arthur Ashe Stadium erst kurz vor 23 Uhr Ortszeit zum Zug. Die Weltnummer 1 hatte es dann auch entsprechend eilig. Der Chinese Wu Yibing war für Medwedew kein echter Gradmesser, noch vor der 2-Stunden-Marke war der 6:4, 6:2, 6:2-Sieg des Favoriten in trockenen Tüchern. Im Achtelfinal dürfte die Gegenwehr für Medwedew bedeutend grösser sein, für den Russen kommt es zum Duell mit Nick Kyrgios (ATP 25). Der australische Showman löste sein Ticket für die 2. Woche ebenfalls mit einem souveränen Dreisatzsieg gegen den US-Amerikaner J.J. Wolf (ATP 87).

Video
Die besten Punkte bei Kyrgios - Wolf
Aus Sport-Clip vom 03.09.2022.
abspielen. Laufzeit 59 Sekunden.

Wer am Freitag Tickets für die Day Session im Louis Armstrong Stadium ergattern konnte, kam so richtig auf die Kosten. Nach dem hartumkämpften Dreisatz-Sieg von Ons Jabeur gegen Lokalmatadorin Shelby Rogers lieferten sich Casper Ruud und Tommy Paul einen Abnützungskampf sondergleichen. Erst nach 4:23 Stunden, 3 Tiebreaks, 4 Long-Sets und 5 Durchgängen durfte sich der favorisierte Norweger über den Einzug in die 2. Woche der US Open freuen. So ausgeglichen die ersten 4 Sätze gewesen waren, so deutlich fiel das Verdikt im Entscheidungssatz aus, wo Ruud dem US-Amerikaner Paul nur noch 10 Punkte zugestand und den Umgang mit 6:0 für sich entschied.

Video
Die wichtigsten Punkte bei Ruud - Paul
Aus Sport-Clip vom 03.09.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 7 Sekunden.

Berrettini schlägt Murray

Für Andy Murray (ATP 51), der vor zehn Jahren in New York seinen ersten Grand-Slam-Titel holte, ist in der 3. Runde Endstation. Der Wucht des Italieners Matteo Berrettini (ATP 14), dem US-Open-Halbfinalisten von vor drei Jahren, beim Aufschlag und bei der Vorhand hatte der 35-jährige Murray zu wenig entgegenzusetzen. Er verlor mit 4:6, 4:6, 7:6 (7:1), 3:6. Seit seiner Hüftoperation und der Einsetzung eines künstlichen Gelenks ist der Schotte bei einem Grand-Slam-Turnier nie mehr über die 3. Runde hinausgekommen.

Wawrinka-Bezwinger sorgt als «Lucky Loser» für Furore

Auf sportlichem Weg hatte Corentin Moutet (ATP 112) das Hauptfeld der diesjährigen US Open verpasst. Der gescheiterte Qualifikant bekam als «Lucky Loser» aber eine 2. Chance – und nutzte diese vorzüglich.

Nach seinem Erstrunden-Sieg gegen Stan Wawrinka (ATP 295) behielt Moutet auch gegen Botic van De Zandschulp (NED/ATP 22) und nun auch gegen Pedro Cachin (ARG/ATP 66) die Oberhand. Der 23-jährige Franzose ist erst der 4. «Lucky Loser» überhaupt und der 1. seit 2014, der in die 2. Woche eines Major-Turniers vorstösst.

SRF zwei, sportlive, 01.09.2022, 17:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel