Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

US Open: Round-up Männer Medwedew unantastbar – Murray so gut wie letztmals 2016

Casper Ruud zieht in die 3. Runde ein. Andy Murray erstaunt bei den US Open mit starkem Tennis und dem 2. Sieg.

Daniil Medwedew schlägt einen Ball an den US Open.
Legende: Souveräne Weltnummer 1 Daniil Medwedew liess sich in der zweiten Runde nicht aufhalten. imago images/UPI Photo

Die Top-10-Spieler

  • Daniil Medwedew (RUS/ATP 1) s. Arthur Rinderknech (FRA/ATP 58) 6:2, 7:5, 6:3.
  • Casper Ruud (NOR/ATP 7) s. Tim van Rijthoven (NED/ATP 117) 6:7 (4:7), 6:4, 6:4, 6:4.
  • Félix Auger-Aliassime (CAN/ATP 8) u. Jack Draper (GBR/ATP 53) 4:6, 4:6, 4:6.

Der Weltranglistenerste Daniil Medwedew hat sich auch in der zweiten Runde der US Open nicht lange aufhalten lassen. Der Titelverteidiger aus Russland schlug Arthur Rinderknech in 2:15 Stunden souverän in drei Sätzen und liess an seinen Ambitionen keinen Zweifel aufkommen. Nun trifft der 26-Jährige auf Wu Yibing (ATP 174). Dieser erreichte nach einem hart erkämpften Fünfsatzsieg (6:7 (3:7), 7:6 (7:4), 4:6, 6:4, 6:4) gegen den Portguiesen Nuno Borges (ATP 104) als erster Chinese in der Geschichte die dritte Runde in einem Major-Turnier. Schon mit seinem Startsieg hatte Wu Yibing Geschichte geschrieben, als erster Chinese seit 63 Jahren gewann er bei einem Grand-Slam-Turnier überhaupt einen Einzelmatch.

Trotz Fehlstart hat auch Casper Ruud den Einzug in die dritte Runde der US Open geschafft. Der Norweger musste den ersten Satz nach einem missglückten Tiebreak seinem Gegner Tim van Rijthoven überlassen, schaffte danach aber die Wende. Dem Favoriten reichte in den nächsten Sätzen jeweils ein Break, und nach 2:50 Stunden nutzte Ruud seinen ersten Matchball. In Runde drei trifft der 23-Jährige auf den Amerikaner Tommy Paul (ATP 34).

Der Bezwinger des Schweizers Alexander Ritschard ist dagegen bereits out. Weltnummer 8 Félix Auger-Aliassime unterlag dem erst 20-jährigen Briten Jack Draper überraschend deutlich in drei Sätzen. Für den letztjährigen Halbfinalisten ist das Turnier damit bereits vorbei, Draper zieht dagegen erstmals in die dritte Runde eines Major-Turniers ein.

Murray auch von Nava nicht zu stoppen

Der dreifache Grand-Slam-Sieger Andy Murray (ATP 51) steht zum ersten Mal seit 2016 in der 3. Runde der US Open. Der zweifache Olympiasieger aus Schottland setzte sich am Mittwoch mit 5:7, 6:3, 6:1, 6:0 gegen Emilio Nava (ATP 203) aus den USA durch und trifft nun auf die Weltnummer 14, Matteo Berrettini aus Italien.

Andy Murray
Legende: «Gut gebrüllt, Andy» Andy Murray hat in New York zum 1. Mal seit 2016 wieder die 3. Runde erreicht. Imago/Shutterstock

Murray hat die US Open 2012 gewonnen und ist zum 16. Mal beim Turnier am Start. Seit 2017 ist der charismatische Profi, der vor 3 Jahren eine Teilprothese der Hüfte erhielt, nicht mehr über die 3. Runde bei einem Major hinausgekommen. «Ich bewege mich so gut wie schon lange nicht mehr», sagte Murray, im ATP-Ranking ist er wieder auf Rang 51 geklettert: «Hoffentlich kann ich weit kommen.»

Auch Wimbledon-Finalist Nick Kyrgios (ATP 25) ist weiter im Rennen. Der Australier setzte sich 7:6 (7:3), 6:4, 4:6, 6:4 gegen Benjamin Bonzi aus Frankreich (ATP 50) durch und bekommt es nun mit J.J. Wolf aus den USA zu tun.

SRF zwei, sportlive, 30.08.2022, 17:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel