Zum Inhalt springen

Header

Video
Osaka gewinnt die US Open
Aus Sport-Clip vom 13.09.2020.
abspielen
Inhalt

US-Open-Siegerin Naomi Osaka 7 Masken als Statement und glänzende Perspektiven

Naomi Osaka überzeugt nicht nur sportlich, sondern auch mit politischem Engagement. Sie könnte eine prägende Figur werden.

Das Ende wirkte bizarr. Naomi Osaka legte sich nach den ersten Gratulationen zu ihrem US-Open-Triumph rücklings im menschenleeren Stadion auf den Centre Court und starrte mit versteinerter Miene in den Himmel.

Naomi Osaka liegt am Boden
Legende: Sehen, was die Stars sehen Naomi Osaka nach ihrem Sieg gegen Victoria Azarenka. Keystone

Sie habe einfach nur den Moment geniessen wollen, erklärte sie später. Und Naomi Osaka wollte etwas herausfinden: «Früher, vor dem Fernseher, habe ich gesehen, wie all die grossen Spieler das machten. Und ich wollte immer mal sehen, was sie sahen.»

Mission wichtiger als sportlicher Erfolg

Osaka ist die erste Anwärterin, das Frauen-Tennis in naher Zukunft zu prägen. Nach dem 1:6, 6:3, 6:3-Finalerfolg über Victoria Azarenka verbessert sich Osaka, die das Ranking schon während 6 Monaten angeführt hat, wieder auf Platz 3.

Sportlich bieten sich der 22-Jährigen grandiose Perspektiven. Aber fast wichtiger war für Osaka, dass sie ihre Mission in Flushing Meadows erfolgreich beenden konnte.

Profi und Aktivistin

Vor dem Turnier hatte sie 7 Masken ausgewählt für 7 Runden an den US Open. Auf jeder stand der Name einer Person, die wegen ihrer Hautfarbe und polizeilicher Brutalität gestorben ist. Sie wollte alle diese Masken zeigen. Das sei während des US Open ihre grösste Motivation gewesen.

Naomi Osaka mit der George-Floyd-Maske.
Legende: Statement gegen Polizei-Brutalität und Rassismus Naomi Osaka mit der George-Floyd-Maske. Keystone

Eines steht fest: Naomi Osaka hat sich gemacht. Dabei ist es erst zweieinhalb Jahre her, seit sie in Indian Wells ihr erstes Turnier gewonnen und «die mieseste Ansprache eines Turniersiegers aller Zeiten» (Zitat Osaka) abgegeben hat. Auf die Frage, ob sie in Zukunft eine Aktivistin UND eine erfolgreiche Tennisspielerin sein könne, antwortete Osaka mit einem simplen «Yes!».

Marketing-Potenzial ohne Ende

Schon mit 22 Jahren ist Naomi Osaka gemäss dem Forbes-Magazin die bestverdienende Sportlerin aller Zeiten – mit einem geschätzten Einkommen von mehr als 37 Millionen Dollar in den letzten zwölf Monaten.

Osaka verfügt über das Potenzial, dank ihrer Ausstrahlung, der frischen Art, der Multikulti-Herkunft und mit dem asiatischen Markt im Rücken zur Marketing-Ikone aufzusteigen, wie es vor ihr noch keine gegeben hat - sofern sie erfolgreich bleibt.

Video
Osaka: «Es war ein sehr harter Match» (englisch)
Aus Sport-Clip vom 13.09.2020.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 12.09.2020, 22:15 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Miguel Garcia Lopez  (halloo)
    Oh nein bitte fangt Ihr nicht auch noch an dieser verlogene Person eine Plattform zu geben. Osaka sagt nur das, was alle hören wollen. Sie beklagt sich über alles und kritisiert wo sie nur kann. Selber etwas bewirken: Fehlanzeige. Sie ist nicht einmal bereit in den Usa steuern zu zahlen, aber sich danach zu beklagen über die Misstände im Land und die Infrastruktur, das geht. Zum kotzen.
    1. Antwort von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
      Was hat sie denn gestochen? Zahlt in irgend einem Land Steuern. Ist ja auch Japanerin.
      Am besten hören sie auf mit ihrem scheusslichen Kommentaren.
    2. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      @ Garcia Lopez: Ich kann mich dem nur anschliessen!
      Ich sagte schon gestern. Osaka nervt!
      Hält sich für soo wichtig.. Dabei lebt sie auf einer goldenen Wolke sieben und tut dies weil es ihr was bringt.. Sehr berechnend!
      Solche Menschen sind nicht ehrlich, authentisch und nicht ernst zu nehmen! Sie macht alles um ein bisschen Fame zu erhaschen!
      Ich könnte erbrechen!
  • Kommentar von markus ellenberger  (ELAL)
    Warum haben die balljunge/ girl beim Spiele eine Maske an? Und warum hat Osaka beim Pokal Übergabe keine? Das finde ich sehr ungerecht sind wir Menschen wirklich so blöd? Ich verstehe diese Situation nicht sorry
    1. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      Mit der Ansicht sind sie ganz sicher nicht alleine..Ich finde das auch sehr speziell..
    2. Antwort von Beat Reuteler  (br)
      Wir Menschen suchen oft zu viel Perfektion, wenn wir sie dann nicht kriegen, sind wir enttäuscht.