Zum Inhalt springen

Header

Video
Die wichtigsten Punkte bei Sakkari – Swiatek
Aus Sport-Clip vom 09.06.2021.
abspielen
Inhalt

Viertelfinals der Frauen Sakkari wirft Titelverteidigerin Swiatek raus

  • Maria Sakkari (WTA 18) besiegt Iga Swiatek (WTA 9) im French-Open-Viertelfinal mit 6:4, 6:4.
  • Zuvor gewinnt Barbora Krejcikova (WTA 33) gegen US-Jungstar Cori Gauff (WTA 25) in zwei Sätzen mit 7:6 (8:6), 6:3.
  • Damit ist klar, dass in Paris eine neue Grand-Slam-Siegerin gekürt werden wird.

Maria Sakkari verwandelte gegen Iga Swiatek nach 1:35 Stunden ihren 3. Matchball. Die Griechin setzte die Titelverteidigerin mit Powertennis von Beginn an unter Druck und fand auf alles eine Antwort. Swiatek musste sich zu Beginn des 2. Satzes am Oberschenkel behandeln und hoffte danach auf eine Wende – doch die blieb aus.

Die 25-jährige Sakkari, die sich in den sozialen Medien selbst «Sakkattack» nennt, steht damit zum ersten Mal bei einem Grand-Slam-Turnier im Halbfinal. Dort trifft sie auf die Tschechin Barbora Krejcikova, die zuvor gegen die 17 Jahre alte Amerikanerin Cori Gauff gewonnen hatte.

Video
Sakkari verwandelt Matchball mit zweitem Aufschlag
Aus Sport-Clip vom 09.06.2021.
abspielen

Die Tschechin gewann im Doppel bereits zwei Grand-Slam-Titel – auch in Paris (2018). Für Aufsehen sorgte sie kürzlich nach ihrem Achtelfinalmatch gegen Sloane Stephens. Sie erklärte, dass sie sich vor dem Spiel sehr schlecht gefühlt habe, Link öffnet in einem neuen Fenster und deswegen sogar mit ihrer Psychologin sprechen musste.

Im anderen Halbfinal stehen sich Tamara Zidansek aus Slowenien und die Russin Anastasia Pawljutschenkowa gegenüber.

Damit ist auch klar, dass heuer eine neue Grand-Slam-Championne gekrönt wird. Keine der vier verbliebenen Spielerinnen hatte zuvor einen Halbfinal erreicht.

SRF zwei, 09.06.2021, 11:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Müller  (Krötenprinz)
    "Sakkattack" ist doch eine echt coole Ansage... :-)
  • Kommentar von Koni Flütsch  (KOMANKO)
    Die Griechin wusste zu überraschen und IS schien mir etwas angeschlagen zu sein. Sie hat sich weniger gut bewegt als im letzten Spiel. Somit gibt es in jedem Fall eine neue GS-Siegerin, was ich begrüsse. Schön wäre jedoch auch, wenn mehr Spielerinnen als NO konstant auf höchstem Niveau spielen würden. Dies ist leider aktuell mit einer einzigen Ausnahme nicht der Fall, natürlich auch aufgrund von immer wiederkehrenden Verletzungen, vor allem bei AB und BA. CG gehört ein Teil der Tennis-Zukunft.
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Grundsätzlich stimmt das schon was sie sagen Herr Stinson, nur ist das Niveau mit dem ATP ni ht vergleichbar und z Zeit mehr als dürftig!
    Vermutlich können oder wollen die "Alten Damen" nicht nehr?