Zum Inhalt springen
Inhalt

Wegen Wadenverletzung Bacsinszky für French Open fraglich

Die 28-jährige Waadtländerin wird am Freitag nach Paris reisen und vor Ort über einen Start entscheiden.

Bacsinszky letzte Saison in Aktion auf Sand.
Legende: Teilnahme ungewiss Ob Timea Bacsinszky in Roland Garros auf Sand antreten wird, ist weiter unklar. Keystone

Timea Bacsinszky hatte sich vor drei Wochen beim Aufwärmen in Rabat an der rechten Wade verletzt.

«Ich werde kein Risiko eingehen», sagte die French-Open-Halbfinalistin von 2015 und 2017 in Lausanne anlässlich einer vom WTA-Turnier in Gstaad organisierten Medienkonferenz. Sie wolle nicht die Teilnahme in Wimbledon oder gar den Rest der Saison gefährden. Schliesslich möchte sie nicht den gleichen Fehler machen wie nach der Operation an der rechten Hand im vergangenen September.

Damals liess sie sich zu wenig Zeit für den Aufbau und kehrte Ende Januar in St. Petersburg auf die WTA-Tour zurück. Bacsinszky, in der Weltrangliste auf Platz 63 abgerutscht, hat in diesem Jahr noch kein Einzel gewonnen.

Stosur startet in Gstaad

Mit der Australierin Samantha Stosur (WTA 60) nimmt die Siegerin des US Open 2011 am WTA-Turnier in Gstaad vom 14. bis 22. Juli teil. Auch die letztjährigen Finalistinnen Kiki Bertens (NED/WTA 18) und Anett Kontaveit (EST/WTA 25) bestätigten ihre Teilnahme. Das Schweizer Aushängeschild ist Timea Bacsinszky (WTA 63), die 2017 verletzungshalber passen musste.

Legende: Video 2017: Bacsinszky scheitert im Halbfinal abspielen. Laufzeit 03:09 Minuten.
Aus sportaktuell vom 08.06.2017.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.