Zum Inhalt springen
Inhalt

Williams, Stephens, Keys Amerikanerinnen lassen Heimpublikum vom Titel träumen

Drei der acht Viertelfinalistinnen an den US Open sind Amerikanerinnen. Noch ist der Weg zum Triumph aber weit.

Sloane Stephens und Serena Williams.
Legende: Würden im Halbfinal aufeinander treffen Sloane Stephens und Serena Williams. Keystone

Die US-Tennisfans werden – zumindest was das Frauen-Tableau angeht – verwöhnt. Mit Serena Williams, Sloane Stephens und Madison Keys sind noch drei Amerikannerinnen im Rennen um den Titel.

Am Dienstag greifen in Flushing Meadows gleich zwei Lokalmatadorinnen nach dem Halbfinal-Ticket:

  • Sloane Stephens (WTA 3) - Anastasija Sevastowa (WTA 18): An die Lettin hat die 25-jährige Amerikanerin gute Erinnerungen. Bereits im Vorjahr waren sich die beiden im Viertelfinal begegnet, am Ende gewann Stephens das Turnier. Doch aufgepasst: Sevastowa, die ihre Karriere 2013 wegen wiederkehrender Verletzungen bereits einmal beendet hatte, hat mit Jelina Switolina bereits die Nummer 7 der Welt eliminiert.
  • Serena Williams (WTA 26) - Karolina Pliskova (WTA 8): Spannung verspricht auch das Duell von zwei ehemaligen Nummern 1 der Welt. Ob die Tschechin die 6-fache US-Open-Championne mit ihrem starken Aufschlag stoppen kann? Williams würde ihren 23 Major-Titeln zu gerne einen weiteren hinzufügen – den ersten als Mutter.

Sollten sich Stephens und Williams in ihren Partien jeweils durchsetzen, würden die beiden im Halbfinal aufeinandertreffen. Einen Vorteil hätte dieses Szenario: Eine der beiden würde mit Sicherheit um einen weiteren US-Open-Titel spielen.

Und nochmals eineinhalb Amerikanerinnen

Erst am Mittwoch werden die anderen beiden Viertelfinals ausgetragen. Auch dann werden die amerikanischen Tennisfans wieder mit mindestens einer Vertreterin mitfiebern können:

  • Madison Keys (WTA 14) - Carla Suarez Navarro (WTA 24): Die letztjährige Finalistin kämpft in ihrem Spiel oft mit der Konstanz. Manchmal spielt sie grossartig, dann geht plötzlich wieder gar nichts mehr. Gegen Scharapowa-Bezwingerin Suarez Navarro, Viertelfinalistin von 2013, könnten Aussetzer gnadenlos bestraft werden.
Legende: Video Suarez Navarro - Scharapowa: Die besten Punkte abspielen. Laufzeit 00:46 Minuten.
Aus sportlive vom 04.09.2018.
  • Naomi Osaka (WTA 19) - Lesia Tsurenko (WTA 36): Spätestens seit ihrem Turniersieg in Indian Wells, wo sie auf dem Weg in den Final Maria Scharapowa, Karolina Pliskova und Simona Halep bezwungen hatte, muss man die Japanerin Osaka auf dem Radar haben. Die grösstenteils in den USA aufgewachsene 20-Jährige hat das Potenzial für eine ganz grosse Karriere. In ihrem ersten Major-Viertelfinal trifft sie auf die Ukrainerin Tsurenko, die auf Grand-Slam-Stufe ebenfalls noch nie unter den letzten Acht stand.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zu den US Open