Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Zurück an der Spitze Naomi Osaka: Eine facettenreiche Spielerin

Die Japanerin steht wieder zuoberst in der Weltrangliste. Doch Naomi Osaka hat ein turbulentes Jahr hinter sich.

Naomi Osaka.
Legende: Eine Spielerin mit vielen Seiten Naomi Osaka. imago images/SRF

Naomi Osaka, die Gegnerin von Belinda Bencic im Achtelfinal der US Open, hat in den letzten zwölf Monaten viel erlebt. Ihr unglaublicher Aufstieg mit den Titeln an den US Open und den Australian Open, der Rückschlag mit den frühen Outs in Paris und Wimbledon und nun wieder Weltnummer 1. Es war ein Jahr, das die Frau Naomi Osaka oft in den Hintergrund rücken liess.

Osaka, die Erfolgreiche

Die sportliche Leistung der 21-Jährigen ist beeindruckend. Vor exakt einem Jahr gewann sie bei den US Open als erste Japanerin überhaupt ein Grand-Slam-Turnier. Auch in Melbourne war sie nicht zu stoppen und holte sich den 2. Grand-Slam-Titel in Folge. Osaka verblüffte die Tennis-Welt mit ihrer spektakulären Spielweise und den krachenden Aufschlägen. Nach den Australian Open war sie zuoberst in der Weltrangliste angekommen.

Legende: Video Aus dem Archiv: Osaka holt sich den ersten Grand-Slam-Titel abspielen. Laufzeit 04:31 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.09.2018.

Osaka, die Traurige

Keine Medaille ohne Kehrseite: Der Rummel um die Person der Japanerin war enorm. Vor allem in ihrem Heimatland Japan, in dem sie zwar geboren wurde, aber nur bis zu ihrem 3. Lebensjahr gelebt hat und danach in die USA gezogen ist, brach ein regelrechter Hype um Osaka aus. Die 21-Jährige litt unter der Aufmerksamkeit.

Legende: Video Aus dem Archiv: Osaka scheidet in Paris früh aus abspielen. Laufzeit 00:55 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 01.06.2019.

An den French Open schied sie in der dritten Runde aus, in Wimbledon sogar in der Startrunde. Die Weltnummer 1 litt an Depressionen, weinte oft. Nach dem Out in Paris meinte sie: «Diese Niederlage ist vielleicht das Beste, was mir passieren konnte.»

Osaka, die Herzliche

Emotionen sind bei der Rechtshänderin meist im Spiel. Während sie auf dem Platz gelegentlich mit ihrem forschen Auftreten auf sich aufmerksam macht, zeigt sie sich neben dem Court von ihrer herzlichen Seite. Nach dem Sieg in Runde 3 gegen Cori Gauff, um die ein ähnlicher Hype wie um Osaka entstanden ist, überliess die Japanerin der jungen Amerikanerin das Rampenlicht.

Legende: Video Gauff überwindet sich und begleitet Osaka zum Siegerinterview abspielen. Laufzeit 01:14 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 01.09.2019.

An gleicher Stelle wie Gauff hatte Osaka auch schon bittere Tränen vergossen. Und zwar genau vor einem Jahr, als Osakas sportliche Sternstunde von Serena Williams und deren skandalösen Ausrastern im Endspiel überschattet wurde. Nun stand sie also wieder dort – doch die Tränen flossen diesmal bei ihrem Gegenüber.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie den Achtelfinal zwischen Naomi Osaka und Belinda Bencic ab 18:10 Uhr auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 30.08.19, 21:35 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.