Zum Inhalt springen

Header

Video
Stephens gewinnt – und beglückwünscht Suarez Navarro zu ihrer Leistung
Aus Sport-Clip vom 01.06.2021.
abspielen
Inhalt

Zurück nach Krebs-Erkrankung Suarez Navarro verliert nach heroischem Kampf bei Comeback

Vor 9 Monaten noch die schockierende Krebs-Diagnose, jetzt zurück auf dem Court: Bei ihrem Comeback verliert Carla Suarez Navarro knapp gegen Sloane Stephens.

Carla Suarez Navarro (WTA 118) hat eine schwierige Zeit hinter sich. Bei der 32-jährigen Spanierin ist im September des letzten Jahres ein bösartiger Tumor im Lymphsystem entdeckt worden. Eine sechsmonatige Chemotherapie war die Folge. Vor etwas mehr als einem Monat kam dann die erfreuliche Nachricht: Die ehemalige Nummer 6 der Welt ist vollständig geheilt.

Bei der Rückkehr in den Tennis-Zirkus bei den French Open reichte es Suarez Navarro noch nicht ganz zum Sieg. Gegen Sloane Stephens, die im Ranking auf Position 59 abgerutscht ist, war sie aber nahe dran.

Carla Suarez Navarro
Legende: Ist endlich wieder zurück auf dem Tenniscourt Carla Suarez Navarro. Keystone

2 Punkte fehlen zum Sieg

Die Spanierin machte bei der 6:3, 6:7 (4:7), 4:6-Niederlage mehr Punkte (107:106) als ihre Gegner aus den USA. Nach dem gewonnenen Startsatz fehlten ihr im 2. Durchgang nur 2 Punkte zum Sieg – doch Stephens konnte die Partie noch drehen und steht in Paris in der 2. Runde.

Suarez Navarro bestreitet, wie bereits vor ihrer Erkrankung geplant, die letzte Tennis-Saison ihrer Karriere. Die Niederlage gegen Stephens rückt für einmal in den Hintergrund – zu gross ist die Freude über die Rückkehr auf den Tennisplatz.

srf.ch/sport, Livestream, 1.6.21, 11 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Müller  (pedromulinho)
    Wieder mal ein Beispiel eindrücklicher Willensstärke und Resilienz einer Spitzensportlerin, Chapeau und alles Gute!