Zum Inhalt springen

Header

Video
Zverev, Thiem und Djokovic fordern Nadal
Aus Sport-Clip vom 25.05.2018.
abspielen
Inhalt

Zverev, Thiem oder Djokovic Wer kann Nadal in Paris stoppen?

Erst zwei Spieler vermochten Rafael Nadal an den French Open zu schlagen. Auch 2018 ist der Spanier Topfavorit.

10 Mal hiess der Sieger in Roland Garros schon Rafael Nadal. Und die Vorzeichen stehen gut, dass der «Stier aus Manacor» auch in 2 Wochen die begehrte Trophäe wird in die Höhe stemmen können. Auf Sand gewann Nadal heuer 3 von 4 Turnieren und kassierte nur eine Niederlage bei 17 Siegen.

Diese 3 Spieler dürften für Nadal die grösste Gefahr auf dem Weg zur «Undecima» darstellen.

  • Alexander Zverev: Als Nummer 2 gesetzt, trauen viele Experten dem Deutschen den ersten Grand-Slam-Titel zu. Mit dem Rückenwind aus dem Madrid-Titel und dem Rom-Final im Gepäck hofft der 21-Jährige an der «Porte d'Auteil» auf den grossen Coup. Allerdings verlor Zverev in 5 Anläufen gegen Nadal jedes Mal.
  • Novak Djokovic: Der Serbe ist im Ranking zwar auf Platz 22 abgestürzt. Doch zuletzt im Halbfinal von Rom brachte der 31-Jährige Nadal im 1. Satz ins Wanken. Zudem ist er so etwas wie «Rafas» Angstgegner auf Sand: Djokovic ist (neben Robin Söderling) einer von nur 2 Spielern, die den Spanier in Paris schlagen konnten – insgesamt siegte er auf der roten Asche bereits 7 Mal gegen Nadal; so oft wie kein anderer.
  • Dominic Thiem: Bereits 3 Mal schaffte Dominic Thiem das Kunststück, den Sandkönig auf dessen Lieblingsunterlage zu bezwingen – zuletzt ausgerechnet bei Nadals Heimspiel in Madrid. Doch Thiem hat keine leichte Auslosung erwischt. Auf dem Weg bis in einen möglich Final gegen den Spanier drohen die Hürden Kei Nishikori, Alexander Zverev und Novak Djokovic.

Nadals Bezwinger auf Sand

Anzahl Siege
Bezwinger
7
Novak Djokovic
3Gaston Gaudio, Dominic Thiem
2
Roger Federer, Andy Murray, Fabio Fognini, David Ferrer
1Stan Wawrinka, Robin Söderling, Pablo Cuevas, Carlos Moya, Fernando Gonzalez, Fernando Verdasco, Guillermo Coria, Horacio Zeballos, Igor Andreev, Juan Carlos Ferrero, Nicolas Almagro, Olivier Rochus, Olivier Mutis, Nicolas Lapentti, Alex Corretja

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 22:20 Uhr, 25.05.18

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Auf Sand ist Rafa das "Mass der Dinge', dass muas man neidlos anerkennen! Keiner kann ihm zur Zeit das Wasser reichen! Er ist der Sandplatz König!
  • Kommentar von Thomas Suter  (Charisteas)
    Eins ist klar, schaut, nein besser hört man Nadal beim Tennis spielen zu, so weiss man definitiv von welcher Spezies wir abstammen. Adam und Eva sinds wohl nicht...
  • Kommentar von Raphael Strauss  (Strauss Raphael)
    Sein stereotypes Linkshänder Sandplatz-Tennis ist sehr erfolgreich, aber leider auch seeeehr langweilig anzuschauen. Stundenlang hoch und mit Spinn spielen, stets die Rückhand des Gegners suchen, keine Fehler machen und zur richtigen Zeit die Vorhand longline zu spielen und beim Return hinten neben die Linienrichter zu stehen. Gähn.
    1. Antwort von Theres G.  (Therese)
      Es gibt für Sie eine ganz einfache Lösung. Nicht schauen....:-)