Zum Inhalt springen

Tag 5 in Wimbledon Round Up: Zverev mit Aufholjagd – Favoritinnensterben geht weiter

Alexander Zverev
Legende: Erleichtert Alexander Zverev konnte die Partie nach der Regenpause noch drehen. Keystone
  • Alexander Zverev (ATP 3) dreht einen 1:2-Satzrückstand und zieht in die 3. Runde ein – trotz gesundheitlicher Probleme.
  • Mit Sam Querrey (ATP 13) muss ein möglicher Viertelfinal-Gegner von Roger Federer die Segel streichen.
  • Venus Williams (WTA 9) ist die 8. Top-Ten-Spielerin, die vorzeitig ausscheidet. Schwester Serena hält sich derweil schadlos.
  • Eine Partie im Männer-Doppel endet erst nach über 5 Stunden – und mit 22:20 im 5. Satz.

Alexander Zverev konnte ein überraschend frühes Scheitern gerade noch abwenden. Dank einer beeindruckenden Aufholjagd gewann der Hamburger mit 6:4, 5:7, 6:7 (0:7), 6:1, 6:2 gegen den Amerikaner Taylor Fritz. Die Partie war am Donnerstagabend nach 3 Sätzen und einem 1:2-Satzrückstand aus Sicht von Zverev abgebrochen worden. Mit dem erfolgreichen Comeback zog die Weltnummer 3 in die 3. Runde ein. Und das, obwohl Zverev aufgrund von Magen-Darm-Problemen geschwächt angetreten war. Am Vortag hatte sich der 21-Jährige nach dem 2. Satz übergeben müssen.

Für den letztjährigen Wimbledon-Halbfinalisten Sam Querrey (ATP 13) geht die diesjährige «schwarze Serie» bei Majors indes weiter. Nach je einem 2.-Runden-Aus in Melbourne und Paris kam der Amerikaner beim Grand-Slam-Turnier auf Rasen nicht über Runde 3 hinaus. Trotz Satzführung entglitt Querrey gegen Gaël Monfils (Fr/ATP 44) die Partie – am Ende fiel das Verdikt mit 7:5, 4:6, 4:6, 2:6 deutlich aus. Der Franzose wäre im Viertelfinal ein möglicher Gegner Roger Federers.

Ausgeschieden ist auch Thomas Fabbiano, der Bezwinger von Stan Wawrinka in der 2. Runde. Der italienische Qualifikant unterlag dem Griechen Stefanos Tsitsipas diskussionslos 2:6, 1:6, 4:6.

Wawrinka mit Wildcard in Washington

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Der in Wimbledon in der 2. Runde gescheiterte Stan Wawrinka (ATP 224) wird ab dem 30. Juli in Washington auf die Tour zurückkehren. Für das ATP-500-Turnier in der US-Hauptstadt erhielt der Romand eine Wildcard. Ursprünglich hatte Wawrinka in der Woche vor Washington für das Sandturnier in Gstaad zugesagt. Er kam aber auf seinen Entscheid zurück, weil er seinem 2 Mal operierten Knie keinen doppelten Belagswechsel zumuten wollte.

Serena Williams hat mit einem Kraftakt die nächste Runde erreicht. Die in der Weltrangliste auf Position 181 abgerutschte ehemalige Weltnummer 1 rang die Französin Kristina Mladenovic 7:5, 7:6 (7:2) nieder. Williams hat den Titel an der Church Road bereits 7 Mal gewonnen. Zuletzt triumphierte sie 2015 und 2016, im vergangenen Jahr war die 36-Jährige nicht am Start (Babypause).

Legende: Video Williams ringt Mladenovic nieder abspielen. Laufzeit 2:05 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 06.07.2018.

Die Koffer packen muss hingegen ihre Schwester Venus Williams. Nachdem sie den 1. Satz gegen die Niederländerin Kiki Bertens (WTA 20) noch deutlich mit 2:6 verloren hatte, konnte die fünffache Wimbledon-Siegerin das Duell in der Folge zwar ausgeglichener gestalten. Zum Sieg reichte es nach 2:40 Stunden aber nicht: 2:6, 7:6 (7:5), 6:8. Williams (WTA 9) ist bereits die 8. Top-10-Spielerin, die vorzeitig gescheitert ist. Nur Simona Halep (WTA 1) und Karolina Pliskova (7) sind noch im Tableau vertreten.

Bencic am Samstagnachmittag

Belinda Bencic bestreitet ihre Drittrunden-Partie gegen die Spanierin Carla Suarez Navarro am Samstag als 2. Partie des Tages auf Court 12. Auf SRF zwei und in der SRF Sport App sind Sie ab 14:00 Uhr live dabei.

Mit Madison Keys musste eine weitere US-Hoffnung die Segel streichen – Qualifikantin Evgeniya Rodina ist ihre unerwartete Bezwingerin. Die Weltranglisten-11. unterlag in der 3. Runde der Nummer 120 in 3 Sätzen mit 5:7, 7:5, 4:6.

Der Chilene Hans Podlipnik-Castillo und sein Doppelpartner Marcelo Arevalo aus El Salvador haben einen wahren Marathonmatch nach über 5 Stunden für sich entschieden. Gegen das britische Duo Jay Clarke/Cameron Norrie dauerte alleine der 5. Satz 2:24 Stunden. Am Ende siegten Podlipnik-Castillo/Arevalo 6:4, 6:7, 5:7, 6:4, 22:20.

Sendebezug: SRF zwei/info, sportlive, 06.07.2018 14:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.