Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Die besten Szenen aus 30 Jahren Hopman Cup abspielen. Laufzeit 01:56 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.03.2019.
Inhalt

Aus für Hopman Cup in Perth Federer/Bencic werden die letzten Perth-Champions bleiben

Der Hopman Cup wird nicht mehr in Perth ausgetragen. Wie es mit dem Team-Anlass weitergeht, ist unklar.

Der 31. Hopman Cup 2019 war der letzte in Perth. Der Mixed-Teamwettbewerb in Westaustralien muss Platz machen für den neuen ATP Cup zu Beginn der Tennis-Saison 2020 in Australien.

Der Internationalen Tennisverband (ITF) bestätigte am Donnerstag das vorzeitige Ende der Lizenzvereinbarung mit Tennis Australia für den Hopman Cup. Man wolle aber die Kernwerte des Hopman Cups wahren und das Turnier an einem anderen Ort am Leben erhalten, sagte ITF-Präsident David Haggerty.

Ab Januar 2020 wird in Perth, Brisbane und Sydney der ATP Cup mit 20 Mio. Dollar Preisgeld und 750 ATP-Punkten ausgespielt. Bei diesem Teamwettbewerb für Männer sind die besten 2 Spieler aus 24 Nationen spielberechtigt.

Viel Schweizer Geschichte

Die Schweiz war ein gern gesehener Gast in Perth. 4 Mal ging der Titel in die Schweiz: 1992 (Hlasek/Maleeva-Fragnière), 2001 (Federer/Hingis) sowie 2018 und 2019 (Federer/Bencic).

Unvergessen ist auch Marc Rossets Malheur 1996, als er sich im Final (mit Hingis) nach 4 vergebenen Matchbällen aus Wut mit der Faust gegen die Wand schlug – und aufgeben musste.

Legende: Video So war es 2019: Federer/Bencic verteidigen den Titel abspielen. Laufzeit 03:36 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 05.01.2019.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.