Zum Inhalt springen
Inhalt

Comeback-Termin unbekannt Warten auf Wawrinka

Der 2. Comeback-Versuch Stan Wawrinkas ist nach wie vor nicht terminiert – es droht Ungemach im Ranking.

Stan Wawrinka kniet auf dem Court.
Legende: Wann kommt Stan Wawrinka wieder auf die Beine? Der Formstand des Romands gibt nach wie vor Rätsel auf. Freshfocus

Stan Wawrinka bestritt diese Saison erst 7 Matches. Die Aufgabe vor 2 Monaten in Marseille schlug sich in der Statistik des Romands als 4. Niederlage nieder.

Nun steht die Phase an, in der Wawrinka 2017 am erfolgreichsten agierte. In Genf (Turniersieg) und bei Roland Garros (Finalqualifikation) reihte der 3-fache Major-Champion 10 Siege aneinander.

Die NZZ rechnet vor, dass der auf Platz 21 abgerutschte Waadtländer nun auf Sand 1640 Punkte zu verteidigen hat. Und zeichnet dieses düstere Szenario: «Es droht der Fall aus den Top 300.»

Denn Wawrinkas Formstand ist aktuell vor allem dies: ungewiss! Nach seiner Knie-OP letzten Herbst soll er zwar beschwerdefrei trainieren. Seine Basis hat er in Monte Carlo aufgeschlagen. Den ATP-1000-Event dort, bei dem er seit 2012 stets dabei war, lässt er aus.

Auch für die anstehenden Turniere in Barcelona und Budapest schrieb sich der 33-Jährige nicht ein. Er fehlt zudem auf der Entry List von Genf. «Wir halten eine Wildcard für ihn bereit», so Marc Rosset, sportlicher Berater des Turniers.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Seppli Moser (Moser)
    Er ist Jahrgang 1985. 3 GrandSlams. Viele weitere Male weit vorgestossen in Grandslams. Ohne RF der grösste Schweizer Sportler aller Zeiten. Herr Wawrinka, auch wenn es nicht mehr klappen sollte: Sie haben so ungemein viel erreicht, unglaublich. Im Schatten von RF kommt das nie zur Geltung.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Bruno Polli (Pittbull)
    Gemäß ATP Worldtour ist er sowohl für Madrid wie auch für Rom eingeschrieben. Ob er dann dort auch tatsächlich teilnimmt steht auf einem anderen Blatt geschrieben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Patrick Klaus (Pk94)
    Fände das nicht so schlimm wenn Stan so weit zurückfällt. Wir alle wissen das er nicht nur ein top 300 Spieler ist sondern in die Top 10 gehört. Hoffe er wird wieder richtig fit, dann sollte sein eventueller Rückfall in die Top 300 auch nur ein kurzfristiger Besuch dort sein...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen