Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Der Liebling der Franzosen Tennis-Ikone und Sänger: Yannick Noah wird 60

Der frühere French-Open-Sieger und heutige Popstar war einer der beliebtesten Tennisspieler Frankreichs und feiert am Montag seinen 60. Geburtstag.

Noah
Legende: Grund zum Klatschen Yannick Noah feiert seinen 60. Geburtstag. Keystone

Rückblende: Paris, Roland Garros, 5.Juni 1983. Der Mann mit der Rastamähne hat Matchball. Aufschlag durch die Mitte, der Return von Mats Wilander fliegt ins Aus. Yannick Noah sinkt auf die Knie, zum 1. Mal seit Marcel Bernard 1946 triumphiert ein Franzose beim heimischen Grand-Slam-Turnier.

Noah bleibt der Tenniswelt nicht nur in Erinnerung, weil es seit seinem Triumph keinem Lokalmatador mehr gelungen ist, die French Open zu gewinnen. Der Sohn eines kamerunischen Ex-Fussballprofis spielte sich mit seinem unbekümmerten, fröhlichen und unkonventionellen Auftreten in die Herzen der Tennisfans.

Erfolgreiche Zweitkarriere

Nach seiner Zeit als aktiver Spieler, in der er 23 Turniere gewann, führte Noah sein Heimatland auch als Davis-Cup-Captain zu grossen Erfolgen. 1991, 1996 und 2017 gewann er mit Frankreich die «hässlichste Salatschüssel der Welt».

Noah machte sich auch abseits des Tenniscourts einen Namen. 1991 startete er eine Laufbahn als Sänger und verkaufte seither mehrere Alben mit Platinstatus.

Video
Archiv: Yannick Noah gewinnt die French Open 1983
Aus sportpanorama vom 25.05.2014.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen