Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Match vor 80'000 geplant Federer gegen Nadal im Bernabeu?

Real-Madrid-Präsident Florentino Perez will, dass die Superstars vor einer Weltrekordkulisse gegeneinander spielen.

Rafael Nadal und Roger Federer.
Legende: Dauerrivalen Rafael Nadal und Roger Federer. Keystone

Wie die spanische Tageszeitung ABC berichtet, sprach Florentino Perez bei einer Veranstaltung am Mittwochabend im Estadio Santiago Bernabeu von seiner Vision. Der Vorsitzende von Real Madrid will, dass die beiden Tennisikonen Roger Federer und Rafael Nadal im Stadion der Königlichen zu einem Showmatch vor 80'000 Zuschauern antreten.

Die bisherige Weltrekordkulisse im Tennis liegt bei 35'681 Zuschauern, als 2010 im König-Baudouin-Stadion von Brüssel der belgische Tennisstar Kim Clijsters die US-Legende Serena Williams 6:3, 6:2 schlug.

Laut ABC hat Perez über seine Idee bereits mit dem 33-jährigen Spanier Nadal, der grosser Real-Fan ist, gesprochen. Offen ist, wie Federer zu Perez' Plänen steht.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

25 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Tom Amherd  (tomamherd)
    Weiss Roger Bescheid?!
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Vermutlich wird auch Federer ab und zu in den Medien lesen, was geschrieben und berichtet wird. Und da sind ja auch noch seine Frau und das übrige Management.
  • Kommentar von Jos Schmid  (Jos Schmid)
    Und worum geht es bei diesem Spiel? Ums Bad in der Menge? Tennis ist doch nur interessant, wenn es ein Turnier ist.
  • Kommentar von Daniel Häberlin  (Svensk)
    Spanien, bzw. spanische Tennisfans hin oder her, bei solch einem Match im Stadion von Real Madrid hätte Federer sicherlich zwei Standortvorteile auf seiner Seite. Erstens ist er es sich eher gewohnt als Nadal, in der Höhe zu spielen (nicht vergessen: Madrid liegt immerhin 700 Meter über Meer!), und zweitens wird in einem Fussball-Stadion das Match ziemlich sicher auf Rasen ausgetragen.
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr Häberlin, Ihre Argumente stechen nicht. Der Rasen auf einem Fussballfeld wird ganz anders gepflegt und geschnitten als einer für Tennis. Auch würde der spanische Veranstalter sicher nicht von vornherein Nadal benachteiligen, sondern einen "neutralen" Kunststoffbelag (hart) verwenden. Und Federer trainiert in seiner Basis Dubai nicht in einem Hochhaus, sondern auf Meereshöhe. Zudem hat Nadal bei seinen fünf Turniersiegen in Madrid keine Mühe mit der Höhe bekundet.
    2. Antwort von Andreas Küng  (AndreasK)
      Meines Erachtens sind die 700 Meter über Meer nicht wirklich entscheidend. denn Unterschied kann es ab 1500 Meter machen. Da der Match in Spanien ausgetrageb wird (und Nadal Spanier ist) würde ich doch sehr von Sand ausgehen.
      Es geht meiner Meinung nach eher um die Marke Real Madrid statt um den Rasen.