Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nach einjähriger Absenz Murray im Januar zurück auf der Grand-Slam-Bühne

Der Schotte gibt bei den Australian Open 2020 nach einjähriger Absenz sein Grand-Slam-Comeback.

Andy Murray
Legende: Will in Australien wieder jubeln Andy Murray. imago images

Bei der diesjährigen Ausgabe verlor Murray einen epischen Fünfsätzer gegen Roberto Bautista Agut. Danach verabschiedete er sich unter Tränen mit den Worten «es war mein letztes Spiel bei den Australian Open», ehe er nach einer Hüft-Operation monatelang ausfiel.

Video
Aus dem Archiv: Murrays vermeintlich letzter Auftritt im Januar
Aus sportflash vom 14.01.2019.
abspielen

Für die erneute Teilnahme in Melbourne nutzt der auf Weltranglistenplatz 289 zurückgefallene Murray sein «Protected Ranking», das jedem länger verletzten Spieler der Profitour zusteht. Der Schotte war nach seiner Verletzung erst im August auf die ATP-Tour zurückgekehrt.

Zuletzt wieder konkurrenzfähig

Nach Anlaufschwierigkeiten bei den ersten Turnieren spielte der 32-Jährige zuletzt wieder besser auf. Beim 500er-Turnier in Peking reichte es bis in den Viertelfinal, beim ATP-1000-Turnier in Schanghai immerhin in die 2. Runde. Dort musste er nach hartem Kampf über 3:09 Stunden aber Fabio Fognini (It) zum 7:6 (7:4), 2:6, 7:6 (7:2) gratulieren.

Bei den Australian Open stand der 3-fache Grand-Slam- und doppelte Olympiasieger bereits 5 Mal im Final, verliess den Platz dabei aber jeweils als Verlierer.