Zum Inhalt springen

Header

Video
Aus dem Archiv: Djokovic muss gegen Wawrinka aufgeben
Aus Sport-Clip vom 02.09.2019.
abspielen
Inhalt

Nach Schulterverletzung Djokovic gibt in Tokio sein Comeback

Knapp einen Monat nach seiner Aufgabe gegen Stan Wawrinka kehrt Novak Djokovic zurück auf den Tennis-Court.

Wimbledonsieger Novak Djokovic wird sein Comeback beim ATP-Turnier in Tokio (30. September bis 6. Oktober) geben. Der Serbe hatte vor knapp einem Monat im Achtelfinal der US Open gegen Stan Wawrinka aufgrund einer Verletzung in der linken Schulter aufgeben müssen.

Nun hat der 32-Jährige «wieder mit dem Training angefangen, und die Situation mit seiner Schulter ist ein bisschen besser», sagte ein Sprecher des Weltranglistenersten der Nachrichtenagentur AFP. Djokovic hatte am Montag ein Bild von sich und dem serbischen Davis-Cup-Team beim Training auf Twitter veröffentlicht.

Am Davis Cup dabei

Im Gegensatz zu anderen prominenten Spielern wird Djokovic am Davis-Cup-Finalturnier teilnehmen. Die Serben treffen vom 18. bis 24. November in Madrid auf Frankreich und Japan. Djokovic hatte 2010 mit Serbien den Davis Cup gewonnen.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Miguel Garcia Lopez  (halloo)
    Im Davis Cup spielt neben Novak auch noch Nadal.Die besten 2 Spieler im Moment.Das Turnier ist super besetzt.Schade ist,dass dem Davis Cup nicht die gleiche Wichtigkeit wie früher beigemessen wird.Er galt nach den Grandslams als wichtigstes Turnier.Aber Federer versucht seit Jahren den Davis Cup zu diskreditieren zb. mit dem Laver Cup als Plauschturnier,Anstatt seine Nation zu vertreten. Aber er hat ihn auch nur 1 mal gewonnen, Nadal 4mal.je weniger Bedeutung dem DC beigemessen wird desto besser
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Max Flobim  (Superwoman)
    Die Frage stellt sich: war überhaupt was mit der Schulter am US Open, oder lief es einfach nicht nach Wunsch gegen Wawrinka?? Denke, Nowak hat gespürt, dass das US Open nicht zu gewinnen ist und die Schulter beim Tennis ist wie der Rücken beim Arbeiten: es tut weh, obwohl man bei den Untersuchungen nicht sichtbar ist. Beim Arbeiten gab es früher IV wegen dem Rücken, beim Tennis nur eine Pause...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Guido Casellini  (CAS)
    Die Schulter ist "nur ein bisschen besser".....Frage: lohnt es sich für einen so frühen Come-Back ??
    Ablehnen den Kommentar ablehnen