Zum Inhalt springen

Header

Video
Kein Madrid Open und auch keine US Open für Nadal
Aus Sport-Clip vom 04.08.2020.
abspielen
Inhalt

Sand-Event ist abgesagt Auch das Madrid Open fällt Corona zum Opfer

Aufgrund der wiederansteigenden Covid-19-Infektionen in Spanien kann Mitte September nicht in der «Zauberkiste» gespielt werden.

Das ATP-1000-Tennisturnier von Madrid, das zuerst im Mai und nach der Neuplanung unmittelbar nach dem US Open ab dem 12. September hätte stattfinden sollen, wurde von den spanischen Behörden und den Organisatoren definitiv abgesagt.

«In Anbetracht der Corona-Situation können wir das Turnier nicht guten Gewissens durchführen», hiess es in einem Statement.

Die in Madrid seit ein paar Tagen gültigen Regeln (Versammlungsverbot von mehr als 10 Personen) lassen die Organisation des Turniers nicht zu. Die nächste Austragung des ATP- und WTA-Events in der «Caja Magica» (Zauberkiste) soll vom 30. April bis 9. Mai 2021 stattfinden.

Kaum mehr Vorbereitung auf French Open

Die Madrid-Absage ist ein harter Schlag für die Männer- und Frauen-Tour. In Spaniens Hauptstadt hätten sich die Profis auf Sand auf die French Open in Paris (ab 27.09.) vorbereiten sollen.

Damit verbleiben an Sandplatzturnieren vor Roland Garros nur noch der Anlass in Kitzbühel (während der 2. US-Open-Woche) und das Turnier in Rom (ab 20. September) im Kalender.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen