Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Zypriot hört auf Baghdatis tritt nach Wimbledon zurück

Der frühere Top-10-Spieler gibt im «All England Tennis Club» seine Abschiedsvorstellung.

Der frühere Top-10-Spieler Marcos Baghdatis wird seine Karriere nach Wimbledon beenden. Der 34-Jährige aus Zypern, mittlerweile nur noch die Nummer 133 der Welt, erhielt für das Major-Turnier in London eine Wildcard.

2006 war Baghdatis in Wimbledon bis in die Halbfinals vorgestossen. Im selben Jahr erreichte er den Australian-Open-Final, den er nach gewonnenem Startsatz gegen Roger Federer verlor.

Insgesamt verbrachte Baghdatis 17 Jahre auf der Tour und gewann vier ATP-Turniere. Spätestens nach seinem Finaleinzug 2006 am Australian Open stieg er in seinem Heimatland Zypern zum Volkshelden auf. Seine beste Klassierung erreichte Baghdatis 2006 mit Platz 8.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.