Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Zypriot hört auf Baghdatis tritt nach Wimbledon zurück

Der frühere Top-10-Spieler gibt im «All England Tennis Club» seine Abschiedsvorstellung.

Der frühere Top-10-Spieler Marcos Baghdatis wird seine Karriere nach Wimbledon beenden. Der 34-Jährige aus Zypern, mittlerweile nur noch die Nummer 133 der Welt, erhielt für das Major-Turnier in London eine Wildcard.

2006 war Baghdatis in Wimbledon bis in die Halbfinals vorgestossen. Im selben Jahr erreichte er den Australian-Open-Final, den er nach gewonnenem Startsatz gegen Roger Federer verlor.

Insgesamt verbrachte Baghdatis 17 Jahre auf der Tour und gewann vier ATP-Turniere. Spätestens nach seinem Finaleinzug 2006 am Australian Open stieg er in seinem Heimatland Zypern zum Volkshelden auf. Seine beste Klassierung erreichte Baghdatis 2006 mit Platz 8.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.