Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Bencic – Jabeur
Aus Sport-Clip vom 10.04.2022.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 20 Sekunden.
Inhalt

3-Satz-Sieg in Charleston Bencic triumphiert über Jabeur und sichert sich 5. WTA-Titel

Beim WTA-500-Turnier in den USA gewinnt die Schweizerin den Final nach über zweieinhalb Stunden mit 6:1, 5:7, 6:4.

Belinda Bencic (WTA 21) krönte ihre starken Auftritte beim WTA-500-Turnier in Charleston mit dem Turniersieg. Sie bezwang die Tunesierin Ons Jabeur (WTA 10) nach 2:35 Stunden und in drei Sätzen mit 6:1, 5:7, 6:4. Für die Ostschweizerin ist es der 5. Titel auf WTA-Stufe.

Umkämpfte Entscheidung

Erst das 3. Break im 3. Satz sollte Bencic reichen, um ihre Kontrahentin niederzuringen. Denn erst nach dem 4:3 für die Ostschweizerin blieb alles in der Reihe. So verwertete die 25-Jährige wenig später ihren 2. Matchball und beendete eine spektakuläre Woche an der amerikanischen Ostküste als Siegerin.

Video
Jabeurs zu langer Ball besiegelt Bencics 5. WTA-Titel
Aus Sport-Clip vom 10.04.2022.
abspielen. Laufzeit 51 Sekunden.

Damit geht für sie auch eine Durststrecke von rund 2,5 Jahren zu Ende. Zuletzt hatte Bencic im Oktober 2019 in Moskau ein Turnier auf WTA-Stufe für sich entschieden. Überhaupt zum ersten Mal triumphierte sie im Einzel auf Sand.

Video
Jabeur packt den Tweener aus
Aus Sport-Clip vom 10.04.2022.
abspielen. Laufzeit 44 Sekunden.

Bencic war in South Carolina optimal gestartet. Bereits den 2. Aufschlag vermochte sie ihrer Gegnerin abzunehmen und zog anschliessend schnell auf 4:1 davon. Die Olympiasiegerin unterstrich ihre starke Form, die sie in der Vorwoche bereits in den Halbfinal des Turniers in Miami geführt hatte. Ihrer Gegnerin unterliefen in dieser Phase unerwartet viele Fehler, die Bencic bereits nach einer halben Stunde zum Satzgewinn nutzte.

Entfesselungskünstlerin Jabeur

Auch im 2. Umgang verzeichnete die 21. der Weltrangliste wiederum den besseren Beginn. Gleich im ersten Game gelang ihr der Servicedurchbruch. Im Gegensatz zum Auftaktsatz fand Jabeur danach mit zwei prompten Breaks aber zurück ins Spiel.

Video
Bencic punktet nach spektakulärem Ballwechsel
Aus Sport-Clip vom 10.04.2022.
abspielen. Laufzeit 30 Sekunden.

Beim Stand von 5:5 liess Bencic dann gleich zwei Mal eine Chance ungenutzt, der Nordafrikanerin den Aufschlag abzunehmen. So war es wenig später Jabeur, die mit 7:5 Games den Satzausgleich realisierte und sich mit dem Rücken zur Wand noch in die Entscheidung rettete.

Video
Bencic: «War in der 1. Runde 2 Punkte vom Out entfernt»
Aus Sport-Clip vom 11.04.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 4 Sekunden.

SRF info, sportlive, 10.04.22, 19:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von René Ruf  (RenéR)
    @Daniel von Büren Sie nennen Patty Schnyder. 2x erreichte sie in Charleston den Final, 2002 und 2006. Wie in der TV-Übertragung erwähnt wurde, Martina Hingis gewann 2x dieses Turnier, 1997 und 1999. Allerdings fand es bei diesen beiden Turniersiegen zwar auch in South Carolina statt, aber in Hilton Head. Somit bevor der Austragungsort wieder nach Charleston wechselte. Besonders erwähnenswert: In jener Turnierwoche vor 25 Jahren, war Martina Hingis die aktuell neue Weltnummer 1!!
  • Kommentar von Konrad Pfister  (Konrad Pfister)
    Ein drittklassiges Turnier…
    1. Antwort von Claudio Kohler  (KCl - Salz in die Suppe)
      und ein viertklassiger Kommentar.
    2. Antwort von Johann Spichtig  (Johann S.)
      Das ist aber ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung. ;)
      Ich spüre Ihre Unzufriedenheit bis in die Zentralschweiz.... Beste Grüsse und noch einen wunderbaren Abend! Bravo Belinda!!!
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Gratulation BB und wieder eine kämpferische, Willensleistung, welche verdientermassen belohnt wurde!
    So macht es Freude zu zuschauen!