Zum Inhalt springen

Header

Video
Bencic kämpft sich in den Berlin-Halbfinal
Aus Sport-Clip vom 18.06.2021.
abspielen
Inhalt

3-Satz-Sieg über Alexandrowa Bencic steht im Berlin-Halbfinal

  • Belinda Bencic zieht beim WTA-Turnier in Berlin in den Halbfinal ein.
  • Die Schweizerin ringt Jekaterina Alexandrowa 6:4, 4:6, 7:6 (7:4) nieder.
  • Im Halbfinal wartet Alizé Cornet (WTA 63).

Belinda Bencic (WTA 12) musste sich den Halbfinal-Einzug in Berlin gegen Jekaterina Alexandrowa (WTA 34) hart erkämpfen. Nach je einem gewonnenen Satz musste das Tiebreak entscheiden. In der Kurzentscheidung schnappte sich die Schweizerin rasch zwei Minibreaks und verwertete schliesslich nach 2:31 Stunden den zweiten Matchball. Erstmals seit Februar (Adelaide) steht sie wieder in einem Halbfinal.

Bis 35 Grad in Berlin

«Danke, dass ihr in der Hitze ausgeharrt habt», bedankte sich Bencic bei den Zuschauern und sprach die harten Bedingungen an: Bis auf 35 Grad kletterte das Quecksilber in der deutschen Hauptstadt.

Bencic erwies sich in der ausgeglichenen Partie als die effizientere Spielerin. Während sie gegen die aufschlagstarke Russin (15 Asse) 4 ihrer 5 Breakchancen nutzte, gelang dies Alexandrowa nur in 4 von 9 Fällen. Bei Bencics Service wechselten sich Licht und Schatten ab: 9 Assen standen 5 Doppelfehler gegenüber. Der kurioseste ereignete sich zum Ende der Partie, als die Flawilerin ihren 2. Aufschlag deutlich ins eigene Feld schlug.

Verblüffende Weltnummer 106

Box aufklappenBox zuklappen

Um den 2. Finalplatz duellieren sich Ludmilla Samsonowa und Viktoria Azarenka aus Belarus. Der Halbfinal-Vorstoss der 22-jährigen Russin stellt eine grosse Überraschung dar. Samsonowa kämpfte sich durch die Qualifikation und ist nur die Nummer 106 der Welt. In der Runde der letzten Acht eliminierte sie die frühere Weltranglisten-Siebte Madison Keys aus den USA 7:6 (7:4), 2:6, 7:6 (7:0).

Nun gegen die Weltnummer 63

Im Halbfinal trifft Bencic am Samstag auf die Französin Alizé Cornet – und startet gegen die 63. des WTA-Rankings gemäss Papierform aus der klaren Favoritenposition. Cornet brauchte ebenfalls 3 Sätze, um sich gegen die Turniernummer 6, Garbine Muguruza aus Spanien, durchzusetzen.

Bencic hat gegen die 31-Jährige aus Nizza eine positive Bilanz: Sie gewann 2 von 3 Direktduellen.

SRF zwei, sportflash, 16.6.2021, 23:35 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von René Ruf  (RenéR)
    Anmerkung: Belinda Bencic ist eine St.Gallerin (Kanton), aber keine Flawilerin.
  • Kommentar von Koni Flütsch  (KOMANKO)
    Das war eine sehr gute Leistung von BB. Äusserst effizient, angriffig und für die Gegnerin oft fast nicht überwindbar, einige Punkte waren Sonderklasse. Weiter so, immer weiter nach vorne. Die Daumen sind gedrückt, AC ist zu schlagen.
  • Kommentar von Guido Casellini  (CAS)
    Brava Belinda! Hoffentlich auf dem Weg auf einem neuen Erfolg !