Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

An den WTA Finals Bencic von Barty, Osaka und Kvitova gefordert

Belinda Bencic bekommt an den WTA Finals harte Gegnerinnen zugelost. Für die Schweizerin geht es schon am Sonntag los.

Belinda Bencic
Legende: Zuletzt gut in Form Belinda Bencic. Keystone

Belinda Bencic (WTA 7) trifft an den am Sonntag beginnenden WTA Finals in Shenzhen in der roten Gruppe auf die Weltranglisten-Erste Ashleigh Barty. Die 23-jährige Australierin ist dann gleich auch die Auftaktgegnerin: Mit ihr misst sich die Ostschweizerin am Sonntag ab ca. 11 Uhr (live bei SRF).

Naomi Osaka (WTA 3) und Petra Kvitova (WTA 6) werden Bencics weitere Kontrahentinnen sein. Die besten zwei qualifizieren sich für die Halbfinals.

SRF zeigt Bencic in Shenzhen

Die erstmalige Teilnahme von Belinda Bencic an den WTA Finals können Sie bei SRF live mitverfolgen. Im TV und auch in der SRF Sport App zeigen wir alle Einsätze der Ostschweizerin in Shenzhen live. Zudem haben wir in jedem Fall den Final am kommenden Sonntag, 3. November (12:30 Uhr Schweizer Zeit), in unserem Live-Programm.

Die Chancen der Schweizerin auf die Halbfinals sind durchaus intakt:

  • Gegen Barty, die Nummer 1 der Welt, ist Bencic auf der WTA-Tour noch nie angetreten.
  • Im Head-to-Head gegen Osaka steht es 3:1 für die Schweizerin. In diesem Jahr gewann sie in Indian Wells, Madrid und an den US Open gegen die Japanerin.
  • Einzig gegen Kvitova weist die 22-Jährige eine negative Bilanz auf (1:4). Den einzigen Erfolg feierte Bencic heuer in Dubai.

Zudem hat die Schweizerin zuletzt ihre gute Form unter Beweis gestellt: Durch den Turniersieg in Moskau vor einer Woche qualifizierte sie sich erst für das Finalturnier der besten 8.

Video
Aus dem Archiv: Bencic gewinnt in Moskau
Aus sportpanorama vom 20.10.2019.
abspielen

In der anderen Gruppe machen Karolina Pliskova (WTA 2), die US-Open-Siegerin Bianca Andreescu (WTA 4), Wimbledon-Gewinnerin Simona Halep (WTA 5) und Jelina Switolina (WTA 8), die Siegerin des Vorjahrs, die beiden Halbfinalistinnen unter sich aus.