Auch Oprandi unterliegt Ivanovic

Romina Oprandi ist beim WTA-Turnier von Peking in der 2. Runde ausgeschieden. Die Bernerin verlor gegen die serbische Weltnummer 9 Ana Ivanovic in 2 Sätzen mit 4:6 und 2:6.

Romina Oprandi beim Return. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In Runde 2 gescheitert Für Romina Oprandi ist das Turnier in Peking vorbei. Keystone

Oprandi konnte gegen Ivanovic nicht an die gute Leistung aus der 1. Runde anknüpfen. Insbesondere bei eigenem Aufschlag blieb die 28-jährige Bernerin deutlich unter ihren Möglichkeiten.

Die Schweizer Weltnummer 149 musste ihrer Gegnerin nicht weniger als 16 Breakmöglichkeiten zugestehen, während sie ihr Aufschlagspiel nur einmal durchbrachte. Dank 5 Servicedruchbrüchen konnte Oprandi immerhin im 1. Satz mit Ivanovic mithalten.

Zwei Schweizerinnen eliminiert

Für Ivanovic ist es nach dem Erstrunden-Sieg gegen Belinda Bencic am Montag bereits der zweite Sieg gegen eine Schweizerin. Im Achtelfinal trifft die Serbin auf die Deutsche Sabine Lisicki, die sich gegen die Kanadierin Eugenie Bouchard in zwei Sätzen durchsetzte.