Bacsinszky erreicht zweiten Final in dieser Saison

Timea Bacsinszky ist derzeit nicht zu stoppen. In Acapulco hat die Schweizerin bei ihrem dritten Turnier in dieser Saison zum zweiten Mal das Endspiel erreicht.

Timea Bacsinszky in Aktion in Acapulco. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Setzt ihren Siegeszug fort Timea Bacsinszky. Keystone

Es waren lange und zermürbende Ballwechsel, die sich Timea Bacsinszky (WTA 37) und Sesil Karatantschewa (WTA 158) in der Nachmittags-Hitze von Acapulco lieferten. Das bessere Ende behielt die Schweizerin dabei meistens für sich.

Dies, obwohl Bacsinszky schlecht in beide Sätze startete. Sie kassierte jeweils gleich zum Auftakt ein Break, vermochte dies aber schnell wieder wettzumachen. Mit variablem Spiel zwang sie die Bulgarin immer wieder in die Defensive und realisierte das entscheidende Break im 2. Satz beim Stand von 5:4.

Erstes Duell gegen Garcia

Im Endspiel, nach Shenzen ihrem zweiten in diesem Jahr, trifft die 25-jährige Waadtländerin auf Carolina Garcia (Fr). Die Weltranglisten-30. profitierte vom Forfait Maria Scharapowas, die wegen einer Magen-Darm-Erkrankung nicht zum Halbfinal antreten konnte.

«Ich kenne Caroline gut. Ich habe zwar noch nie gegen sie gespielt, aber dafür mit ihr. Wir haben zusammen im Doppel auch schon einen Titel gewonnen», sagte Bacsinszky über ihre Gegnerin. An der Pazifikküste kämpft die Lausannerin um ihren zweiten Titel auf der WTA-Tour. Den ersten hatte sie 2009 in Luxemburg gewonnen.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 28.2.15, 07:00 Uhr