Bacsinszky im Halbfinal gescheitert

Timea Bacsinszky hat im chinesischen Guangzhou den Finaleinzug verpasst. Die 25-jährige Waadtländerin unterlag der an Nummer 2 gesetzten Alizé Cornet aus Frankreich in 2 Sätzen.

Video «Tennis: WTA Guangzhou, Bacsinszky out («sportaktuell»)» abspielen

WTA Guangzhou: Bacsinszky out («sportaktuell»)

0:17 min, vom 19.9.2014

Nach genau 2 Stunden war Timea Bacsinszkys Traum vom 1. Finaleinzug seit 4 Jahren vorbei. Die Waadtländerin verlor den Halbfinal von Guangzhou gegen Alizé Cornet (WTA 22) mit 1:6 und 6:7 (5:7).

Breakvorsprung verspielt

Nach dem klaren Verdikt im 1. Satz vermochte sich Bacsinszky im 2. Durchgang deutlich zu steigern. Die Schweizerin sicherte sich früh ein Break und ging mit 4:1 in Führung. Doch dann folgte ein erneuter Einbruch, Cornet konnte zum 4:4 ausgleichen und die Kurzentscheidung erzwingen.

Auch dort hatte Bacsinszky lange Zeit die Nase vorne und führte zweimal mit Minibreak. Am Ende behielt aber die Französin die Oberhand. Cornet trifft im Final auf die Rumänin Monica Niculescu, die gegen die chinesische Wildcard-Inhaberin Yfan Wang in 2 Sätzen gewann.

Sendebezug: SRF 4 News, 19.9.14,17:17-Uhr-Bulletin