Bacsinszky zieht in den Halbfinal ein

Timea Bacsinszky (WTA 37) befindet sich weiterhin im Höhenflug. Beim WTA-Turnier im mexikanischen Acapulco hat die Lausannerin nach einem 6:3, 6:3-Sieg gegen Johanna Larsson (WTA 56) den Halbfinal erreicht.

Timea Bacsinszky hat in den letzten Monaten enorm an Konstanz zugelegt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Stark wie noch nie Timea Bacsinszky hat in den letzten Monaten enorm an Konstanz zugelegt. Keystone

Bereits vor knapp drei Wochen hatten sich Bacsinszky und Larsson im Rahmen des Fedcup-Spiels in Helsingborg duelliert. Die Schweizerin setzte sich damals klar in 2 Umgängen durch. Auch in Acapulco gestand Bacsinszky ihrer Kontrahentin keinen Satzgewinn zu und triumphierte schliesslich nach gut 70 Minuten mit 6:3, 6:3.

Bacsinszky dreht nach kurzem Aussetzer auf

Nach einem souveränen 1. Satz mit 2 Breaks geriet Bacsinszky gegen die um 19 Positionen schlechter klassierte Schwedin im zweiten Durchgang mit 1:3 in Rückstand. Dann aber drehte die Waadtländerin auf, schaffte gleich dreimal in Folge den Servicedurchbruch und gab in 5 Games nur noch 4 Punkte ab. Für die Lausannerin ist es die zweite Halbfinal-Qualifikation in diesem Jahr.

In der Runde der besten 4 bekommt es Bacsinszky mit der Bulgarin Sesil Karatantschewa (WTA 158) zu tun. Die Chancen auf den 4. Final-Einzug der Karriere stehen für die Schweizerin gut.

Bacsinszky grüsst nach ihrem Sieg aus dem Eisbad