Bacsinszky zollt dem Fed-Cup-Effort Tribut

Timea Bacsinszky hat wegen einer Blessur am linken Oberschenkel am WTA-Turnier in Doha gleich in der 1. Runde wieder aussteigen müssen.

Zusatzinhalt überspringen

Erfolgreicher Start für Hingis

Martina Hingis hat mit ihrer neuen Doppelpartnerin, der Taiwanesin Chan Yung-Jan, die Auftaktpartie in Doha gewonnen. Hingis/Chan bezwangen das belgisch-schwedische Doppel Kiki Bertens/Johanna Larsson 6:1, 6:4.

Timea Bacsinszky (WTA 15) fand den Tritt in ihr Auftaktspiel in der katarischen Metropole zu keinem Zeitpunkt. Gegen die um 12 Positionen schlechter eingestufte Julia Putinzewa lag die Romande früh 1:4 im Hintertreffen.

Die Nachwirkungen der Strapazen

Nach 33 Minuten war der 1. Satz mit 1:6 weg. Für die an Nummer 7 gesetzte Schweizerin gab es danach gegen die Kasachin keine Fortsetzung mehr. Wegen einer Oberschenkelverletzung warf sie das Handtuch.

Die 27-jährige Bacsinszky hatte am Wochenende in Genf beim Halbfinal-Vorstoss des Fed-Cup-Teams gross aufgetrumpft. Gegen die Französinnen gewann sie beide Einzel-Partien und zum Abschluss auch das Doppel. Die kräfteraubenden Triumphe zehrten an ihren Reserven.

Video «Schweizerinnen stehen nach 2 weiteren Siegen im Halbfinal» abspielen

Das Schweizer Fed-Cup-Team schlägt Frankreich

4:34 min, aus sportaktuell vom 12.2.2017