Bencic gegen Ivanovic chancenlos

Belinda Bencic ist beim WTA-Turnier in Peking in der 1. Runde ausgeschieden. Die Ostschweizerin unterlag der Weltranglisten-Neunten Ana Ivanovic mit 2:6, 1:6.

Belinda Bencic hadert und schaut vorwurfsvoll auf ihr Tennis-Racket. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Auf verlorenem Posten Bencic gewann gegen Ivanovic nur 3 Games. EQ Images

Bencic, die sich über die Qualifikation ins Hauptfeld gespielt hatte, war gegen die in dieser Saison stark aufspielende Ivanovic chancenlos. Vor allem bei eigenem Aufschlag agierte die 17-Jährige zu unsicher, um gegen die Serbin zu bestehen. In 7 Service-Games leistete sich Bencic (WTA 34) 8 Doppelfehler.

Nur ganz zu Beginn konnte Bencic mithalten. Dann setzte sich Ivanovic mit dem Break zum 3:1 rasch ab. Im zweiten Umgang gewann Bencic ihr einziges Game zum 1:5. Nach 72 Minuten musste sie ihrer Gegnerin zum Sieg gratulieren. Bencic schliesst ihre 1. Profisaison auf WTA-Stufe nächste Woche in Tianjin (China) ab.

Ivanovic nun gegen Oprandi

Ivanovic bekommt es auch in der 2. Runde mit einer Schweizerin zu tun - mit Romina Oprandi (WTA 152). Die Bernerin hat gute Erinnerungen an die ehemalige Weltranglisten-Erste. Vor 2 Jahren setzte sich Oprandi in Peking gegen Ivanovic mit 6:4, 6:3 durch. Mittlerweile ist die Serbin allerdings wieder besser in Form. In der laufenden Saison hat sie schon 4 Turniere gewonnen.