Zum Inhalt springen

Header

Video
Vesnina verliert ihre Trophäe (Quelle: BNP Paribas Open)
Aus Sport-Clip vom 20.03.2017.
abspielen
Inhalt

WTA-Tour Ein «Diebstahl» in Roger Federers Namen

Weil das Turnier von Indian Wells für die Bewerbe der Frauen und Männer nur einen Pokal besitzt, wurde die Medienkonferenz von Siegerin Jelena Wesnina unterbrochen und die Trophäe für die Übergabe an Roger Federer mitgenommen.

Die Russin nahm die Entführung ihres gerade gewonnenen Pokals mit grossem Staunen und viel Humor zur Kenntnis. Ihr gespieltes Flehen «Bitte nehmt ihn nicht von mir weg» wurde durch den Angestellten sogleich mit «ich bringe ihn zurück» und «du bekommst einen eigenen» besänftigt.

«Es ist okay, gebt ihn Roger. Ich bin einverstanden damit» segnete Wesnina den «Diebstahl» sogleich ab. Wir sind sicher, Federer wird ihr dankbar gewesen sein. Eine Kopie für die beiden strahlenden Sieger wird übrigens noch nachgeliefert.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fritz Frei  (Fritz Frei)
    Ein deutliches Indiz für den kommenden Untergang der USA. Wenn ein Turnier mit einem Millionenbudget nicht in der Lage ist, die (billigen) Pokale auch für die Frauen im Original bereitzustellen, dann ist Vieles im Argen. Shame on you!
    1. Antwort von Andy Schmid  (andy)
      Dies hat mit dem Untergang der USA herzlich wenig zu tun. Das Turnier ist im Besitz eines -zigfachen MultimilliARDärs, der kaum je untergeht, und der verantwortliche Turnierdirektor ist ein Oesterreicher.
    2. Antwort von Bruno Polli  (Pittbull)
      @Andy Schmid: nicht ganz Tommy Haas ist ein Deutscher. Grüsse über tausende von Kilometer.....
    3. Antwort von Bruno Polli  (Pittbull)
      @Andy Schmid: nicht ganz Tommy Haas ist ein Deutscher. Grüße über tausende von Kilometer....
    4. Antwort von Samuel Niederhauser  (YB4Ever)
      Sowohl Männer wie auch Frauen erhalten eine Kopie. Bei der Übergabe wird aber Jahr für Jahr derselbe "originale" Pokal übergeben. So hab ichs jedenfalls verstanden. Gibt allerdings keinen einleuchtenden Grund um nicht den beiden direkt die Kopie zu übergeben..