Zum Inhalt springen
Inhalt

WTA-Tour Golubic gegen Keys chancenlos

Viktorija Golubic verliert in der 2. Runde des WTA-Turniers in Miami gegen die amerikanische Weltnummer 9 Madison Keys klar und deutlich in zwei Sätzen.

Viktorija Golubic schlägt eine Vorhand.
Legende: Viktorija Golubic Für die 24-Jährige ist das Miami-Abenteuer vorbei. EQ Images

Die Schweizer in Daysession

Stan Wawrinka bestreitet sein Erstrunden-Match in Miami gegen Horacio Zeballos (Arg) am Samstag um 16:00 Uhr Schweizer Zeit. Die Partie von Roger Federer gegen Frances Tiafoe (USA) dürfte um ca. 19:30 Uhr Schweizer Zeit beginnen.

  • Golubic unterliegt Keys mit 1:6, 2:6.
  • Die Zürcherin schwächelte vor allem beim Service.

Nach nur 67 Minuten war die Machtdemonstration von Madison Keys vorbei: Mit einem diskussionslosen 6:1, 6:2 zog die amerikanische Weltnummer 9 in die 3. Runde ein – und beendete das Miami-Abenteuer von Viktorija Golubic.

Die Zürcherin hatte nicht nur mit einer stark aufspielenden Gegnerin, sondern auch mit dem eigenen Service zu kämpfen. Die 24-Jährige musste Keys 15 Breakchancen zugestehen, gab 5 Mal ihren Service ab und beging 6 Doppelfehler. Bei 1. Aufschlag gewann Golubic lediglich 47 Prozent der Punkte.

Bereits zuvor war mit Belinda Bencic die 2. Schweizerin im Frauen-Tableau gescheitert. Die Schweizer Hoffnungen in Miami liegen nun voll und ganz auf Roger Federer und Stan Wawrinka.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Dominik Bigler (Dömu97)
    Schade, das war eine wirklich schwache Leistung von Golubic. Ihre einhändige Rückhand mag ja schön sein aber einen Match gewinnen kann sie damit nur, wenn sie dem Spiel den Stempel aufzudrücken vermag. Heute war dies definitiv nicht der Fall. Die Power und Aggressivität hat sie auf der Vor- und Rückhand heute eimfach nicht hinbekommen. Am Aufschlag muss sie einfach arbeiten. Heute war der einfach wieder grottenschlecht! Potenzial haben am meisten die aktuell verletzten, Bacsinszky und Vögele!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Ramon Frey (Ramon Frey)
      Eine schwache Leistung, da haben sie recht. Aber eben auch gegen die Weltnummer 9, da kann man nicht direkt einen Sieg erwarten. Und gerade weil sie sich beim Aufschlag noch massiv steigern kann/muss, hat sie noch viel Potenzial. Aber Potenzial bei Vögele? Da schiessen sie glatt den Vogel ab! Von unseren 5 Schweizerinnen (Bacinsky,Bencic,Golubic,Masarova,Vögele) haben alle Potenzial AUSSER Vögele!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen