Zum Inhalt springen

WTA-Tour Hingis/Lisicki erreichen Endspiel

Martina Hingis und Sabine Lisicki haben den Final-Einzug in Miami geschafft. Im Halbfinal besiegte das schweizerisch-deutsche Duo Cara Black/Sania Mirza in zwei Sätzen mit 6:4, 6:3.

Martina Hingis und Sabine Lisicki
Legende: Starkes Paar Martina Hingis und die Berlinerin Sabine Lisicki harmonieren bestens. EQ Images

Die erste Final-Teilnahme seit dem Comeback von Martina Hingis im Doppel im Sommer 2013 ist perfekt. Gemeinsam mit der 9 Jahre jüngeren Deutschen Sabine Lisicki feierte die 33-Jährige einen ungefährdeten Erfolg über die Inderin Sania Mirza und Cara Black aus Simbabwe.

Das ungewöhnliche Duo - Hingis ist auch Lisickis Trainerin - trifft im Endspiel entweder auf die Russinnen Jekaterina Makarowa/Jelena Wesnina.

Ihren letzten Final hatte Hingis am 3. März 2007 in Doha bestritten. Die ehemalige Nummer 1 gewann damals an der Seite von Maria Kirilenko (Russ) den 37. Doppeltitel ihrer Karriere.

Hingis mit Wildcard im Final

Der Finaleinzug in Miami kommt überraschend. Zum einen hat Hingis bei ihren zuvor 5 Doppeleinsätzen seit letzten Sommer noch nie 2 Spiele in Serie gewonnen. Andererseits musste die Wimbledon-Finalistin Lisicki am Samstag noch ihren Drittrunden-Match im Einzel wegen einer Grippe absagen. Hingis startet auf Key Biscayne mit einer Wildcard.

4 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Baumgartner, Zürich
    Federer war im gleichen Tableau, welches stärker war als das von Nadal und Stan! Das Federer und Stan gegen Spieler ausserhalb der Top 10 nicht gewinnen dafür kann der Djoker nichts! Bin kein Djoker Fan! Aber etwas Objektivität schadet nicht! Ausserdem hat Djoker gegen Federer das letzte Mal gewonnen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von André P., ebikon
    typisch Nishikori - zuerst spielt er super und dann urplötzlich verlettzt..ich schnall immer noch nicht wie der Ferrer und Federer besiegt hat... ist jetzt schwierig für Djokovic, wenn er einfach so ohne zu spielen in den Final kommt...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Amateur, Aarau
    Bravo für das Damendoppel! - Was für ein Glückspilz, dieser Djokovic. Schon gegen Florian Mayer musste er in Miami nicht antreten und nun auch noch kampflos im Final. Wie macht er das bloss? Meistens hat er auch noch die einfacheren Auslosungen. Warum gibt man ihm nicht gleich den Pokal und das Preisgeld? Sein Gegner (Berdych oder Rafa) haben das ganze Turnier durchgespielt. Ziemlich unfair aus der Sicht des Finalgegners.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von K.Meier, Aarau
      Ist jetzt Djokovic schuld weil Nishikori verletzt ist?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen