Zum Inhalt springen

Header

Audio
Bencic über das Wiedersehen mit Olympia-Finalgegnerin Vondrousova (SDA Newsfeed)
abspielen. Laufzeit 00:47 Minuten.
Inhalt

In den USA gegen Vondrousova Bencic: «Habe sie gerade erst aus meinem Kopf gebracht»

Bei ihrer Rückkehr auf die WTA-Tour trifft Belinda Bencic ausgerechnet auf Olympia-Finalgegnerin Marketa Vondrousova.

Belinda Bencic (WTA 11) hat sich nach ihrem Olympiasieg im Einzel und Silber im Doppel eine wohlverdiente Pause gegönnt. Das Turnier vergangene Woche in Montreal liess sie aus, reiste dafür aber nach Cincinnati, um sich dort auf ihre Rückkehr auf die Tour vorzubereiten.

Und wie es der Zufall will, kommt es im US-Bundesstaat Ohio gleich zu einem speziellen Wiedersehen: Startgegnerin der Schweizerin ist keine geringere als Marketa Vondrousova (WTA 42). Jene Tschechin also, gegen die sich Bencic vor gut zwei Wochen in einem dramatischen Final zur Olympiasiegerin gekrönt hat.

Belinda Bencic nach einer Trainingseinheit in Cincinnati.
Legende: Bereit für die Rückkehr auf die Tour Belinda Bencic nach einer Trainingseinheit in Cincinnati. imago images

«Im ersten Moment dachte ich schon, wie das möglich ist. Ich habe sie erst gerade aus meinem Kopf gebracht», sagte Bencic gegenüber Keystone-SDA zur Auslosung ihrer ersten Gegnerin. Auch Vondrousova habe nur den Kopf geschüttelt, «aber wir haben es beide mit Humor genommen», erzählte die Ostschweizerin von einem kurzen Gespräch mit der Tschechin.

Der hohe Stellenwert des Olympiasiegs

Auch ohne die Olympia-Vorgeschichte ist Vondrousova eine schwierige Auftakthürde. Bencic erwartet denn auch einen ähnlichen Abnützungskampf wie in Tokio. Mental so herausfordernd wie der Olympia-Final werde das Wiedersehen aber nicht. «Es wird ein neues Spiel. Und es ist eine 1. Runde», so die Schweizerin. Und schiebt nach: «Egal was passiert, ich bin froh, habe ich diesen Final gewonnen.»

Anders als für andere TennisspielerInnen hat das Olympia-Gold für Bencic einen extrem hohen Stellenwert. Daraus macht die 24-Jährige kein Geheimnis. Im Vorfeld der Sommerspiele habe ihr Trainer sie gefragt, was sie wählen würde; den Olympiasieg oder einen Grand-Slam-Titel. «Ich habe Olympiasieg gesagt. Was nicht heisst, dass ich nicht auch davon träume, ein Grand-Slam-Turnier zu gewinnen», so die Schweizerin.

Audio
Bencic über die komplizierte Anreise und die Rückkehr in den Tour-Rhythmus (Quelle: SDA Newsfeed)
00:53 min
abspielen. Laufzeit 00:53 Minuten.

Radio SRF 3, 16.08.2021, Bulletin von 17:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Wenn Frau Osaka ein "Problem hat dem Medien Red und Antwort zu stehen" so soll sie ihren Tennis Job an den Nägel hängen und einen "anderen Beruf ausüben"!