Zum Inhalt springen

WTA-Tour Masarova in Paris im Juniorinnen-Final

Grosser Erfolg für Rebeka Masarova: Die Schweizer Juniorin steht erstmals im Final eines Grand-Slam-Turniers.

Legende: Video Einige Ballwechsel zwischen Masarova und Perwuschina abspielen. Laufzeit 00:47 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 04.06.2016.

Nach dem Halbfinal-Einzug bei den Australian Open hat Rebeka Masarova in Paris nun eine weitere Hürde genommen. Die 16-Jährige hat sich erstmals in ihrer Karriere für einen Juniorinnen-Final bei einem Grand-Slam-Turnier qualifiziert.

Siegesserie gestoppt

Im Halbfinal eliminierte Masarova die an Nummer 1 gesetzte Olesja Perwuschina mit 7:6 (7:5), 6:2. Die Schweizerin stoppte damit eine 21 Spiele umfassende Siegesserie der Russin.

Rebeka Masarova.
Legende: Greift nach dem Paris-Titel Rebeka Masarova. EQ Images

Im Endspiel trifft die Baslerin am Sonntag auf die erst 14-jährige Amerikanerin Amanda Anisimova.

Berühmte Vorgänger

Erst zwei Schweizerinnen haben bislang bei den Juniorinnen Major-Titel gewonnen: Belinda Bencic (French Open und Wimbledon 2013) und Martina Hingis (French Open 1993 und 1994 sowie Wimbledon 1994).

Bei den Junioren feierten die Schweizer Heinz Günthardt, Roger Federer, Stan Wawrinka und Roman Valent in der Vergangenheit Grand-Slam-Titel.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.