Nach Serena beendet auch Venus Williams ihren Boykott

Ein Jahr nach Schwester Serena (WTA 1) beendet auch Venus Williams (WTA 12) ihren mehrjährigen Boykott gegen das WTA-Turnier von Indian Wells.

Serena (links) und Venus Williams sprechen miteinander Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: «Sister Act» in der kalifornischen Wüste Serena (links) und Venus Williams. Keystone

Die Williams-Schwestern hatten vor 15 Jahren in Indian Wells die Halbfinals erreicht, doch kam es nicht zum Duell, weil Venus wegen einer Knieverletzung kurzfristig Forfait erklären musste. Dies goutierte das Publikum nicht und beleidigte Venus und Serena mit rassistischen Beschimpfungen. Serena wurde nach dem Turniersieg bei der Siegerehrung sogar ausgebuht.

Seither waren die beiden dem Turnier fern geblieben, bis Serena im letzten Jahr wieder antrat und – Ironie des Schicksals – den Halbfinal gegen Simona Halep wegen einer Knieverletzung nicht bestreiten konnte.