Zum Inhalt springen

Header

Audio
Teichmann scheitert an Ostapenko
abspielen. Laufzeit 00:12 Minuten.
Inhalt

Nach Sprung ins Hauptfeld Teichmann in Doha von Ostapenko gestoppt

Nachdem sich die Bielerin erfolgreich durch die Qualifikation gespielt hatte, bedeutete die 1. Runde Endstation.

Jil Teichmann (WTA 68) hat in Doha keinen 3. Sieg aneinanderreihen können. Nach zwei Siegen und dem damit verbundenen Sprung ins Hauptfeld unterlag die 22-Jährige der Lettin Jelena Ostapenko (WTA 42) in zweieinhalb Stunden mit 5:7, 6:2, 5:7.

Teichmann fehlen nur zwei Punkte

Die ebenfalls 22 Jahre alte Ostapenko, die 2017 als ungesetzte Spielerin den Grand-Slam-Titel am French Open gewonnen hatte, zeigte sich im Entscheidungssatz in den wichtigen Momenten abgeklärter. Zweimal gelang der Lettin bei erster Gelegenheit sogleich das Break.

Teichmann ihrerseits stand gegen die ehemalige Nummer 5 der Welt im 3. Satz beim Stand von 5:4 nur zwei Punkte vom Sieg entfernt, musste sich der Lettin letztlich aber trotz einem gewonnenen Punkt mehr in der Endabrechnung geschlagen geben.

Bencic-Gegnerin bekannt

Belinda Bencic (WTA 4) greift in der Hauptstadt Katars erst später ins Turniergeschehen ein. Die Ostschweizerin geniesst in der 1. Runde ein Freilos, ehe sie in der 2. Runde auf die Russin Veronika Kudermetowa (WTA 39) trifft.

mir/sda

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen